Kurzanleitung: Video

Die folgende Arbeitsablaufbeschreibung hilft Ihnen, sich schnell mit adaptiven Videosets in Scene7 vertraut zu machen. Nach jedem Schritt wird auf ein Thema mit weiteren Informationen verwiesen.

1. Hochladen und Kodieren von Video

Generieren und laden Sie adaptive Videosets mithilfe eines der beiden folgenden Szenarien hoch:

  • Vorkodierte Videos hochladen – Wenn Ihre Video bereits außerhalb Scene7 kodiert wurden, klicken Sie auf der globalen Navigationsleiste auf Hochladen, um nach MP4- oder F4V-Videodateien zu suchen und diese direkt an das Scene7 Publishing System hochzuladen. Klicken Sie dann auf Erstellen > Adaptive Videosets. Navigieren Sie zu Ihren Videodateien. Fügen Sie die gewünschten Videodateien per Drag & Drop in die Tabelle für adaptive Videosets ein und speichern Sie das Set.

  • Master-/Quellvideos hochladen – Wenn Ihre Videos noch nicht kodiert sind, klicken Sie auf der globalen Navigationsleiste auf Hochladen, um Master-/Quelldateien (nicht-MP4-, nicht-FLV- und nicht-F4V-Dateien) hochzuladen und Scene7 Publishing System die Kodierung zu MP4-Dateien durchführen zu lassen. Wählen Sie im Dialogfeld „Upload-Auftragsoptionen“ unter den eVideo-Optionen die Option Adaptive Video.

    Mit dieser bevorzugten Option können Sie ein adaptives Videoset erstellen, das automatisch die korrekte Kodierungsvorgabe (16:9 oder 4:3) entsprechend den Abmessungen des hochgeladenen Videos anpasst. Wenn Sie den Hochladeauftrag senden, wird automatisch ein adaptives Videoset erstellt, das drei Videokodierungen im korrekten Seitenverhältnis enthält.

    Alternativ können Sie im gleichen Dialogfeld „Auftragsoptionen“ unter den eVideo-Optionen die Option Einzelne Kodierungsvorgaben erweitern und einzelne Videokodierungsvorgaben in den Bereichen Desktop, Mobil (iPhone, iPad, Android) und Tablet (iPad, Android) auswählen, um die MP4-Dateien zu erstellen.

  • Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ein Master-Video mithilfe der Funktion „Neu verarbeiten“ neu zu verarbeiten. Die neu kodierten Videos werden dem vorhandenen adaptiven Videoset hinzugefügt.

Siehe Hochladen und Kodieren von Video.

Verwandte Themen

Optimale Vorgehensweisen für die Videokodierung

Optional

Scene7 umfasst zahlreiche vordefinierte Videokodierungsvorgaben. Diese vordefinierten Vorgaben decken die heutzutage am häufigsten verwendeten Videokodierungseinstellungen ab und wurden für die Wiedergabe auf den jeweiligen Zieldisplays optimiert.

Außerdem können Administratoren, wenn eine weitere Anpassung erforderlich ist, Video-Vorgaben erstellen, um die Größe und Wiedergabe von eVideo für Endbenutzer anzupassen. Administratoren können Video-Vorgaben über die Seite „Video-Vorgaben“ hinzufügen und verwalten. Zum Öffnen dieser Seite klicken Sie auf „Einstellungen“ > „Anwendungseinstellungen“ > „Video-Vorgaben“ > „Einzelne Kodierungsvorgaben“. Auf der Seite „Video-Vorgaben“ finden Sie Optionen, um Video-Vorgaben hinzuzufügen, zu bearbeiten, zu löschen und zu aktivieren.

Siehe Arbeiten mit Videokodierungsvorgaben.

2. Anzeigen einer Vorschau von Videos in einem Video-Viewer

Um zu überprüfen, wie die Video-Ausgabe für Endbenutzer auf einem Desktop-PC, Ihrer Website bzw. dem mobilen Gerät aussieht, wählen Sie das Video im Bedienfeld „Durchsuchen“ aus und klicken Sie dann auf Vorschau.

Siehe Anzeigen einer Vorschau von Videos in einem Video-Viewer.

Sie können das Video im Anzeigebereich „Vorschau“ wiedergeben. Sie können auch verschiedene Video-Viewer auswählen, um auszuprobieren, wie das Video in den verschiedenen Playern dargestellt wird. Wir empfehlen, dass Sie den HTML5 Video-Player für die Wiedergabe auf verschiedenen Anzeigegeräten wie Desktop, Tablet und Mobilgeräte verwenden.

Optional

Anpassung der Viewer-Vorgaben – Scene7 bietet vordefinierte Viewer-Vorgaben für die Bereitstellung von Video. Diese Vorgaben bestimmen das Aussehen des Viewers und die Funktionsweise der Wiedergabe-Steuerelemente. Zum Anpassen des Video-Viewers können Administratoren die Viewer-Vorgaben über die Seite „Viewer-Vorgaben“ hinzufügen und verwalten. Um diese Seite zu öffnen, klicken Sie in rechts oben in Scene7 auf „Einstellungen“ > „Video-Vorgaben“. Auf der Seite „Viewer-Vorgaben“ finden Sie Befehle, um Viewer-Vorgaben hinzuzufügen, zu bearbeiten, zu löschen und zu aktivieren.

Siehe Arbeiten mit Video-Viewer-Vorgaben.

3. Bereitstellen von Videos auf Websites und mobilen Sites

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um Video in Ihre Website zu integrieren:

  • Zeigen Sie das Video in einem eigenen Popup- oder Modalfenster an; in diesem Fall sollten Sie die Funktion „URL kopieren“ verwenden.

    Um eine URL für ein Video entweder in der Raster- oder Listenansicht zu erhalten, wählen Sie das Video im Bedienfeld „Durchsuchen“ aus. Klicken Sie auf „Vorschau“ und dann auf „URL kopieren“ rechts neben Universal_HTML5_Viewer.

    Wenn Sie auf die Schaltfläche „URL kopieren“ klicken, wird die URL in die Zwischenablage kopiert. Fügen Sie diesen Code in den HTML-Code Ihrer Website, mobilen Site oder Anwendung ein.

    Hinweis: URLs werden erst aktiv, nachdem Sie das Video oder das adaptive Videoset veröffentlicht haben.
  • Zeigen Sie das in die Webseite eingebettete Video an. Verwenden Sie dazu die Funktion zum Einbetten von Code.

    Um den Einbettungscode für ein Video entweder in der Raster- oder Listenansicht zu erhalten, wählen Sie das Video im Bedienfeld „Durchsuchen“ aus. Klicken Sie auf „Vorschau“ > „Viewer-Liste“ Klicken Sie unter der Spalte „Aktionen“ der Tabelle auf „Code einbetten“ rechts neben Universal_HTML5_Video. Das Bearbeiten des Codes ist nicht zulässig.

    Klicken Sie auf „Schließen“ und fügen Sie den Einbettungscode in Ihre Webseiten ein.

    Hinweis: Der Einbettungscode wird erst aktiv, nachdem Sie das Video oder das adaptive Videoset veröffentlicht haben.

Siehe Bereitstellen von Video auf Websites und mobilen Sites.