Benutzerdefinierte Felder

Ein Medienportal-Administrator bzw. Unternehmensadministrator kann individuelle, benutzerdefinierte Metadatenfelder erstellen. Mit individuellen Feldern können Sie Assets im Scene7 Publishing System organisieren. Außerdem können Sie die Felder bei Bedarf als aktiv markieren. Wenn die Felder aktiviert sind, erscheinen die Namen dieser benutzerdefinierten Metadatenfelder im Metadatenbedienfeld in der Detailansicht. Die Benutzer können Informationen zur Beschreibung der Assets in die benutzerdefinierten Metadatenfelder eingeben. Außerdem können Benutzer ein benutzerdefiniertes Metadatenfeld als Suchkriterium angeben.

Eine effektive Nutzung benutzerdefinierter Metadatenfelder besteht darin, die Aktivierungszeit eines Assets für einen bestimmten Launch oder Ausverkauf zu verzögern. Sie können Felder für die Aktivierung und Deaktivierung definieren, die jeweils auf dem Typ „Datum“ basieren. Verwenden Sie anschließend das Bedienfeld Metadaten in der Detailansicht oder Datei > Informationen bearbeiten, um anzugeben, wann das Asset aktiviert bzw. deaktiviert werden soll. Das Scene7 Publishing System prüft den Veröffentlichungsstatus eines Assets sowie seinen Veröffentlichungsverlauf. Wenn er sich nicht innerhalb der Aktivierungszeit befindet, wird der Veröffentlichungsstatus als „Nicht veröffentlicht“ angezeigt.

Hinweis: Damit benutzerdefinierte Felder im Metadatenbedienfeld der Detailansicht angezeigt werden, schließen Sie benutzerdefinierte Felder in die Metadaten-Ansichten ein. Wählen Sie im Anzeigebereich „Metadaten-Ansichten“ die Option „UDF einschließen“. Weitere Informationen finden Sie unter Metadaten-Ansichten.
Wichtig: Um über eigene, benutzerdefinierte Felder nach Assets zu suchen, klicken Sie auf Einstellungen > Persönliche Einstellungen und wählen Sie dann Benutzerdefinierte Felder in Suche einschließen aus. Siehe Persönliche Einstellungen.

Erstellen eines benutzerdefinierten Metadatenfelds

  1. Klicken Sie auf „Einstellungen“ > „Anwendungseinstellungen“ > „Metadaten“ > „Benutzerdefinierte Felder“.

  2. Klicken Sie auf „Hinzufügen“.

  3. Legen Sie im Dialogfeld „Benutzerdefiniertes Feld“ die gewünschten Optionen fest.

    Name
    Geben Sie einen Namen für das Metadatenfeld ein.

    Typ
    Wählen Sie die Option für den Datentyp aus, den die Benutzer in dieses Metadatenfeld eingeben können:
    Zeichenfolge
    Eine Textzeichenfolge.

    Ganzzahl
    Eine Ganzzahl.

    Float
    Eine Gleitkommazahl.

    Ja/Nein
    Ein boolescher Ja/Nein-Wert.

    Datum
    Ein Datum. Das Format MM/TT/JJJJ ist zulässig.

    Dateiname
    Der Name einer Datei.

    Farbe
    Der Name einer Farbe.

    Dimension
    Die Breite und Höhe des Assets.

    Nicht spezifiziert
    Für Rückwärtskompatibilität. Wählen Sie diese Option nicht aus.

    Standardwert
    Sie können optional den wahrscheinlichsten Wert eingeben. Dieser Wert wird als Standardwert für das neue Feld verwendet.

    Gilt für
    Wählen Sie optional einen Asset-Typ aus, wenn Sie das Metadatenfeld nur auf einen bestimmten Asset-Typ anwenden möchten.
    Wichtig: Wählen Sie die Option „Gilt für“ sorgfältig aus, da sie nach der Erstellung eines benutzerdefinierten Felds nicht mehr geändert werden kann. Sie können in Scene7 den Namen, Typ und Standardwert eines benutzerdefinierten Felds bearbeiten, jedoch nicht die Einstellung „Gilt für“.

  4. Klicken Sie auf „Speichern“, wenn Sie das Metadatenfeld erstellt haben.

Verwalten von benutzerdefinierten Feldern

Im Anzeigebereich „Benutzerdefinierte Felder“ finden Sie Befehle zum Verwalten eigener, benutzerdefinierter Felder.

Benutzerdefinierte Felder können nur von Media Portal-Administratoren und Unternehmensadministratoren verwaltet werden.

Um diesen Bildschirm zu öffnen, klicken Sie auf „Einstellungen“ > „Anwendungseinstellungen“ > „Metadaten“ > „Benutzerdefinierte Felder“.

Bearbeiten eines Felds
Wählen Sie das Feld aus und klicken Sie dann auf „Bearbeiten“.

Löschen eines Felds
Wählen Sie das Feld aus und klicken Sie dann auf „Löschen“.

Aktivieren und Deaktivieren von Feldern
Aktivieren bzw. deaktivieren Sie das Kontrollkästchen „Aktiv“ neben dem Feldnamen. Wenn Sie eine Administratorfunktion in Ihrer Organisation innehaben, wird diese Option eventuell nicht angezeigt. Da diese Option in einem direkten Zusammenhanb mit MediaPortal steht, müssen Sie die Option MediaPortal-Funktionen anzeigen in den „Persönlichen Einstellungen“, um die aktivierten und deaktivierten Felder anzuzeigen.