Arbeiten mit HTML5-Video

Zwar ist HTML5 ein gebräuchlicher Standard für die Bereitstellung mobiler Videos, dennoch sollten Sie die folgenden Einschränkungen von HTML5 als Plattform für die Bereitstellung von Desktop-Video beachten:

  • HTML5 bietet nur eine suboptimale Desktop-Videowiedergabe.

    Es gibt keinen Standard für Videostreaming über Webbrowser für HTML5. Daher können Sie Ihren Kunden Videos nur über progressive Downloads bereitstellen. Dies bedeutet längere Ladezeiten und längere Suchvorgänge im Video. Darüber hinaus wird eine temporäre Kopie des Videos auf dem Desktop des Benutzers gespeichert.

    Außerdem ist kein adaptives Videostreaming verfügbar. Beim adaptiven Videostreaming erkennt der Video-Player die Netzwerkverbindung eines Benutzers und stellt auf dynamische Weise die richtige Videoqualität bereit. Dies bedeutet, dass bei geringer Bandbreite eine niedrige Qualität und bei höherer Bandbreite eine höhere Qualität bereitgestellt wird. Ohne dynamisches Streaming werden alle Benutzer unabhängig von der verfügbaren Bandbreite mit demselben „Einheitsvideo“ versorgt.

  • Mehr Videos, die Sie kodieren und verwalten müssen.

    Es gibt keine Videoformate oder Codecs, die von allen Browsern unterstützt werden. Um hierfür zu kompensieren, müssen Sie zwei bis vier verschiedene Videoformate kodieren (z. B. MP4, OGG Theora und WebM). Diese Kodierung ist erforderlich, nur damit ein und dasselbe Video auf unterschiedlichen Webbrowsern wie Firefox, Chrome, Internet Explorer, Safari usw. wiedergegeben werden kann.

  • Eingeschränkte Anpassbarkeit von Video-Playern.

    Jeder HTML5-Browser verwendet eine eigene Darstellung für die Steuerelemente des Video-Players. Es ist daher schwierig, eine einheitliche Videoerfahrung für alle Benutzer zu schaffen, da Video-Player nur beschränkt anpassbar sind.

  • Eingeschränkte Erreichbarkeit von Benutzern.

    Nicht alle Desktop-Browser sind mit HTML5 kompatibel. Beispielsweise werden HTML5-Video-Tags von den Internet Explorer Versionen 7 und 8 nicht unterstützt. Diese Einschränkung bedeutet, dass nicht alle Desktop-Benutzer erreicht werden können.

    Nachfolgend finden Sie die unterstützten Systemanforderungen für HTML5-Videocodecs:

    OGG

    MP4

    • Firefox 3.5 oder höher (Desktop)

    • Chrom 3.0 oder höher (Desktop)

    • Android 2.3 oder höher (Mobil)

    • Internet Explorer 9 oder höher (Desktop und Mobil)

    • Android 3.0 oder höher (Tablet)

    • iOS 3.1 oder höher (Mobil)

    • Chrome 29 (neueste Version; Chrome aktualisiert automatisch auf die neueste Version)

    • Safari 5.1 (nur Mac OS)

    Siehe Hochladen und Kodieren von Video.

Obwohl es es hierbei um wesentliche Einschränkungen handelt, gibt es zwei Alternativen, die Sie verwenden können. Eine dieser Alternativen empfehlen wir für die Bereitstellung von Rich-Media-Inhalten:

  • Verwenden Sie die HTML5-Video-Viewer in Scene7 Publishing System.

    Als optimale Vorgehensweise können Sie die universellen HTML5-Video-Viewer verwenden, um viele der oben beschriebenen Probleme bei der HTML5-Videowiedergabe auf einfache Weise zu beheben. Der Video-Viewer ist ein eigenständiger Player, mit dem Sie die folgenden beiden Vorteile nutzen können.

    1. Gestalten der Funktionalität des Players mithilfe von HTML5 und CSS.

    2. Geben Sie das Video entweden mithilfe von adaptiven Streaming oder progressiven Streaming wieder, um die Mehrzahl der Desktop- und mobilen Nutzer zu erreichen – auch auf Browsern, die HTML5 nicht unterstützen. Der Player kann Flash- oder HTML5-Wiedergabe dynamisch nutzen, basierend auf dem verwendeten Browser und der Plug-in-Kompatibilität.

    Siehe Optimale Vorgehensweise: Verwenden des HTML5-Video-Viewers.

    Siehe Dynamische Wiedergabe von Video.

    Sieh auch About HTML5 Viewers im Adobe Scene7 Viewers-Referenzhandbuch.

  • Verwenden Sie die Funktion „Universelle URL“.

    Verwenden Sie das Scene7 Publishing System, um ein universelles Videoprofil mithilfe des Flash-Video-Viewers auf Desktop- und nativen Geräte-Playern auf mobilen Geräten und Tablets einzurichten.

Hinweis: Einer der Vorteile der Verwendung des HTML5-Video-Viewers (optimale Vorgehensweise) ist, dass das Video, anders als bei der Verwendung der Funktion „Universelle URL“, nicht in einem anderen Fenster geöffnet wird, sodass ihr Kunde nicht von Ihrer Website weitergeleitet wird. Stattdessen findet die gesamte Wiedergabe auf derselben Webseite statt. Durch das Verwenden des HTML5-Video-Viewers können Sie außerdem das Video auf einer mobilen Webseite eingebettet wiedergeben und den Video-Player für ein konsistentes, markengetreues Erlebnis sowohl für Desktopcomputer als auch für Mobilgeräte anpassen.

Siehe Verwenden der universellen URL.