Erstmaliges Erstellen einer AIR-Anwendung für den Desktop mit Flash Professional

Eine kurze, praktische Demonstration der Funktionsweise von Adobe® AIR® erhalten Sie, wenn Sie den Anleitungen in diesem Thema folgen. Hier lernen Sie, wie Sie mit Adobe® Flash® Professional eine einfache AIR-Anwendung „Hello World“ erstellen und verpacken.

Falls Sie dies nicht schon getan haben, laden Sie Adobe AIR herunter und installieren Sie das Programm. Sie finden es auf dieser Webseite: www.adobe.com/go/air_de.

Erstellen der Anwendung „Hello World“ in Flash

Das Erstellen einer Adobe AIR-Anwendung in Flash ähnelt weitgehend dem Erstellen einer beliebigen anderen FLA-Datei. Nachstehend wird beschrieben, wie Sie mit Flash Professional eine einfache „Hello World“-Anwendung erstellen.

So erstellen Sie die „Hello World“-Anwendung

  1. Starten Sie Flash.

  2. Klicken Sie im Begrüßungsbildschirm auf „AIR“, um eine leere FLA-Datei mit Adobe AIR-Veröffentlichungseinstellungen zu erstellen.

  3. Wählen Sie im Bedienfeld „Werkzeuge“ das Textwerkzeug aus und erstellen Sie ein statisches Textfeld (die Standardvorgabe) in der Mitte der Bühne. Ziehen Sie das Feld groß genug auf, damit es 15-20 Zeichen aufnehmen kann.

  4. Geben Sie den Text „Hello World“ in das Textfeld ein.

  5. Speichern Sie die Datei unter einem beliebigen Namen (zum Beispiel „HelloAIR“).

Testen der Anwendung

  1. Drücken Sie Strg+Eingabetaste oder wählen Sie „Steuerung“ >„Film testen“ > „Testen“, um die Anwendung in Adobe AIR testen.

  2. Wenn Sie die Debug-Funktion verwenden möchten, fügen Sie der Anwendung zunächst ActionScript-Code hinzu. Dies können Sie schnell einmal ausprobieren, indem Sie eine Trace-Anweisung wie die folgende hinzufügen:

    trace("Running AIR application using Debug Movie");
  3. Drücken Sie Strg+Umschalt+Eingabe oder wählen Sie „Debuggen“ > „Debuggen“ > „Debuggen“, um die Anwendung mit der Debug-Funktion auszuführen.

Die Anwendung „Hello World“ sieht wie in dieser Abbildung aus:

Komprimieren der Anwendung

  1. Wählen Sie „Datei“ > „Veröffentlichen“.

  2. Signieren Sie das Adobe AIR-Paket mit einem vorhandenen digitalen Zertifikat oder erstellen Sie ein selbst signiertes Zertifikat, indem Sie folgendermaßen vorgehen:

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neu“ neben dem Feld „Zertifikat“.

    2. Geben Sie den Namen des Herausgebers, die Organisationseinheit, den Namen der Organisation, die E-Mail-Adresse, das Land und das Kennwort ein und bestätigen Sie das Kennwort.

    3. Geben Sie den Zertifikatstyp an. Mit der Zertifikatoption „Typ“ legen Sie die Sicherheitsstufe fest: 1024-RSA verwendet einen 1024-Bit-Schlüssel (weniger sicher) und 2048-RSA verwendet einen 2048-Bit-Schlüssel (höhere Sicherheit).

    4. Speichern Sie die Informationen in einer Zertifikatdatei, indem Sie in das Feld „Speichern unter“ einen Namen eingeben oder auf „Durchsuchen...“ klicken, um einen Ordner auszuwählen. (Zum Beispiel C:/Temp/mycert.pfx.) Klicken Sie dann auf „OK“.

    5. In Flash wird wieder das Dialogfeld „Digitale Signatur“ angezeigt. Der Pfad und der Dateiname des selbst signierten Zertifikats, das Sie erstellt haben, wird im Textfeld „Zertifikat“ angezeigt. Ist dies nicht der Fall, geben Sie den Pfad und den Dateinamen ein oder klicken Sie auf „Durchsuchen“, um die Datei zu suchen und auszuwählen.

    6. Geben Sie im Dialogfeld „Digitale Signatur“ dasselbe Kennwort in das Feld „Kennwort“ ein, das Sie in Schritt b zugewiesen haben. Weitere Informationen zum Signieren von Adobe AIR-Anwendungen finden Sie unter Digitales Signieren von AIR-Dateien.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Veröffentlichen“, um die Anwendung und die Installerdatei zu erstellen. (In Flash CS4 und CS5 klicken Sie auf „OK“.) Bevor Sie die AIR-Datei erstellen, müssen Sie „Film testen“ oder „Debuggen“ ausführen, um die SWF-Datei und Datei „application.xml“ zu erstellen.

  4. Um die Anwendung zu installieren, doppelklicken Sie auf die AIR-Datei (application.air) im selben Ordner, in dem Sie Ihre Anwendung gespeichert haben.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld „Anwendung installieren“ auf „Installieren“.

  6. Überprüfen Sie die Einstellungen für „Installationsvoreinstellungen“ und „Speicherort“ und vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen „Anwendung im Anschluss an die Installation starten“ aktiviert ist. Klicken Sie dann auf „Weiter“.

  7. Klicken Sie auf „Fertig stellen“, wenn die Meldung „Installation wurde abgeschlossen“ angezeigt wird.