Informationen zu Adobe AIR

Adobe® AIR® ist eine für mehrere Betriebssysteme geeignete Laufzeitumgebung mit mehreren Bildschirmen, mit der Sie Ihr bereits vorhandenes Können als Entwickler nutzen können, um Rich-Internet-Anwendungen (RIAs) für den Desktop und mobile Geräte zu entwickeln und bereitzustellen. Desktop-, TV- und mobile AIR-Anwendungen können mit ActionScript 3.0 erstellt werden, indem Sie Adobe® Flex und Adobe® Flash® verwenden (SWF-basiert). Desktop-AIR-Anwendungen lassen sich auch mit HTML, JavaScript® und Ajax erstellen (HTML-basiert).

Weitere Informationen zum Einstieg in die Arbeit mit Adobe AIR finden Sie in der Adobe AIR Developer Connection (http://www.adobe.com/devnet/air/).

AIR bietet Ihnen die Möglichkeit, in vertrauten Umgebungen zu arbeiten und dabei die Werkzeuge und Verfahren zu nutzen, die Sie besonders praktisch finden. Dank der Unterstützung von Flash, Flex, HTML, JavaScript und Ajax steht Ihnen eine optimale Arbeitsweise zur Verfügung, die Ihre Anforderungen erfüllt.

Sie können für Ihre Anwendungen eine oder mehrere der folgenden Technologien nutzen:

  • Flash / Flex / ActionScript

  • HTML / JavaScript / CSS / Ajax

Die Bedienung durch den Benutzer ist bei AIR-Anwendungen genauso wie bei nativen Anwendungen. Die Laufzeitumgebung wird einmal auf dem Computer oder Gerät des Benutzers installiert, danach lassen sich AIR-Anwendungen ebenso wie andere Desktop-Anwendungen installieren und ausführen. (Unter iOS wird keine separate AIR-Laufzeitumgebung installiert; jede iOS-AIR-App ist eine eigenständige Anwendung.)

Die Laufzeitumgebung bietet eine konsistente, betriebssystemübergreifende Systemplattform mit eigener Architektur zur Entwicklung von Anwendungen. Daher ist es nicht notwendig, die Anwendungen auf verschiedenen Browsern zu testen, um eine konsistente Funktionalität und Interaktion auf verschiedenen Desktops sicherzustellen. Mit AIR entwickeln Sie nicht mehr für ein bestimmtes Betriebssystem, sondern direkt für die Laufzeitumgebung. Das hat folgende Vorteile:

  • Für AIR entwickelte Anwendungen lassen sich ohne Zusatzaufwand auf verschiedenen Betriebssystemen ausführen. Die Laufzeitumgebung stellt eine konsistente und berechenbare Form der Präsentation und Interaktion auf allen durch AIR unterstützten Betriebssystemen sicher.

  • Anwendungen können schneller erstellt werden, da Sie vorhandene Webtechnologien und Designmuster einsetzen können. Sie können webbasierte Anwendungen auf den Desktop erweitern, ohne herkömmliche Technologien für die Desktopentwicklung oder komplexen nativen Code erlernen zu müssen.

  • Die Anwendungsentwicklung ist einfacher als die Verwendung von weiter unten angesiedelten Sprachen wie C oder C++. Sie brauchen sich also nicht mit der niedrigeren und komplexeren, für jedes Betriebssystem spezifischen API befassen.

Wenn Sie Anwendungen für AIR entwickeln, können Sie auf ein reiches Set an Architekturen und APIs zurückgreifen:

  • Von der Laufzeitumgebung und der AIR-Architektur bereitgestellte AIR-spezifische APIs

  • In SWF-Dateien und in der Flex-Architektur verwendete ActionScript-APIs (sowie weitere ActionScript-basierte Bibliotheken und Architekturen)

  • HTML, CSS und JavaScript

  • Die meisten Ajax-Architekturen

  • Native Erweiterungen für Adobe AIR, die ActionScript-APIs bereitstellen, mit denen Sie auf plattformspezifische Funktionen zugreifen können, die in nativem Code programmiert wurden. Native Erweiterungen können auch den Zugriff auf nativen Legacy-Code und auf Code, der eine höhere Leistung bietet, ermöglichen.

AIR verändert in dramatischer Weise, wie Anwendungen erstellt, bereitgestellt und eingesetzt werden können. Ihre Kreativität erhält eine neue Dimension und Sie können aus Ihren Flash-, Flex-, HTML- und Ajax-gestützten Anwendungen Anwendungen für Desktop, mobile Geräte und Fernsehgeräte machen.

Informationen zu den Inhalten der einzelnen neuen AIR-Updates finden Sie in den Versionshinweisen für Adobe AIR (http://www.adobe.com/go/learn_air_relnotes_de).