Überwachte Ordner einrichten

  1. Wählen Sie in Acrobat Distiller den Menübefehl „Voreinstellungen“ > „Überwachte Ordner“.
  2. Klicken Sie auf „Ordner hinzufügen“ und wählen Sie den Zielordner aus. Distiller legt im Zielordner automatisch einen In- und einen Out-Ordner an. Diese beiden Ordner können auf jeder Plattenebene angelegt werden.
  3. Markieren Sie zum Festlegen der Sicherheitsoptionen für einen Ordner den Ordner und klicken Sie auf „Sicherheit bearbeiten“. Klicken Sie auf „OK“, um zum Dialogfeld „Überwachte Ordner“ zurückzukehren.
    Hinweis: Dem Namen der Ordner, für die Sicherheitsoptionen definiert wurden, wird ein Sicherheitssymbol vorangestellt. Markieren Sie zum Zurücksetzen eines Ordners auf die ursprünglich im Distiller-Fenster ausgewählten Optionen den Ordner und klicken Sie auf „Sicherheit löschen“.
  4. Legen Sie Adobe PDF-Konvertierungseinstellungen für überwachte Ordner wie folgt fest:
    • Um die auf einen Ordner angewendeten Adobe PDF-Einstellungen zu bearbeiten, wählen Sie den Ordner aus, klicken auf „Einstellungen bearbeiten“ und ändern die Adobe PDF-Einstellungen. Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellungen im überwachten Ordner unter „folder.joboptions“ zu speichern.

    • Wenn Sie einen anderen Adobe PDF-Einstellungssatz verwenden möchten, markieren Sie den Ordner und klicken auf ?Einstellungen laden?. Sie können alle von Ihnen definierten, benannten und gespeicherten Einstellungen verwenden. Klicken Sie anschließend auf „OK“.

  5. Legen Sie dann die Einstellungen für die Dateiverarbeitung fest:
    • Geben Sie (in Sekunden) an, wie oft die Ordner überprüft werden sollen. Sie können einen Wert bis zu 9999 eingeben. (120 entspricht beispielsweise 2 Minuten, 9999 ungefähr 2 Stunden und 45 Minuten.)

    • Legen Sie fest, was nach der Verarbeitung mit der PostScript-Datei geschehen soll. Die Datei kann zusammen mit der PDF-Datei in den Ordner „Out“ verschoben oder gelöscht werden. Dazugehörige Protokolldateien werden ebenfalls automatisch in den Ordner „Out“ kopiert.

    • Um PDF-Dateien nach einer bestimmten Zeit zu löschen, geben Sie die Anzahl an Tagen ein (bis zu 999). Diese Option gilt auch für PostScript- und Protokolldateien, wenn Sie ausgewählt haben, dass diese gelöscht werden sollen.

  6. Zum Entfernen eines Ordners wählen Sie diesen aus und klicken auf „Ordner löschen“. Stellen Sie sicher, dass alle Dateien im Ordner verarbeitet wurden, bevor Sie ihn entfernen.
    Hinweis: Beim Entfernen eines überwachten Ordners löscht Distiller weder den In- und Out-Ordner noch deren Inhalt. Auch die Datei „folder.joboptions“ bleibt erhalten. Diese können Sie ggf. selbst entfernen.