Adobe LiveCycle Designer 9

Version 9.0.0.2

Versionshinweise

 

© 2010 Adobe Systems Incorporated and its licensors. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Datei enthält wichtige Informationen, die bei der Erstellung der Produktdokumentation noch nicht verfügbar waren. Lesen Sie diese Informationen, bevor Sie diese Version von Adobe® LiveCycle® Designer 9 ausführen.


Inhalt

Bekannte Probleme

Designer wird nur mit Acrobat Professional bereitgestellt (Neu)

FormDesigner.exe bleibt unter Windows 7 aktiv, nachdem Designer und Workbench heruntergefahren wurden (Neu)

Aktualisierte Datei „FormBridge.xfo“ ist nicht mit XDP-Formularen, die in früheren Versionen von Designer erstellt wurden, kompatibel (Neu)

QuickInfos werden bei schreibgeschützten und geschützten Feldern nicht angezeigt

Ziehen von Tabellenfragmenten in einen Formularentwurf

Möglicher Fehler bei der Client-Zertifikatauthentifizierung unter Windows Vista

Nach der Deinstallation von Designer bleiben Dateien im Dateisystem zurück

5-stellige Unicode-Wertzeichen werden nicht unterstützt

Leitpunkte werden in den Gebietsschemas „Arabisch“ und „Hebräisch“ nicht ordnungsgemäß angezeigt

Papierformularstrichcodes in referenzierten Fragmenten werden in Acrobat oder Adobe Reader 9 möglicherweise nicht ordnungsgemäß angezeigt

Namespaces und Datenbindung

Veröffentlichen eines Formulars in einem Webordner in Microsoft Vista

Die Designer-XDC-Datei muss als UTF-8 gespeichert werden, wenn der Papiertypname erweiterte Zeichen enthält

Textumbruch in HTML-Formularen

Bei Verwendung numerischer IPV6-URLs werden keine Bilder abgerufen

„Falscher Parameter“-Fehler bei Verwendung der setFocus-Skriptmethode in bestimmten Situationen

Bei Änderungen an einem Schema wird die XML-Quelle nicht aktualisiert

Einschränkungen von Webbrowsern

Installieren von Designer über ein Netzwerk

PDF-Vorschau funktioniert unter Windows 7 möglicherweise nicht

Hyperlinks: Sie müssen Workbench schließen und erneut öffnen, bevor Sie Benutzername und Kennwort erneut eingeben

Barcodes werden in XFA-PDF-Formularen nach einer Datenzusammenführung möglicherweise nicht korrekt angezeigt

Verwenden der Formular-Überprüfungsfunktion bei statischen Formularen

Verwenden Sie in Workbench nicht die standardmäßige Fragmentbibliothek

Korrektur an der Designer-Hilfe

Verwenden des Ergebnisses des Festlegens des Fokus auf ein bestimmtes Feld

Das Dialogfeld „Benutzerkontensteuerung“ kann bei der Installation oder Deinstallation von LiveCycle Designer 9 Service Pack 1 angezeigt werden

Schriftartenoptimierung (Neu)

JRE nicht mehr installiert

Der Dokumentationssatz

Lizenzen und Copyright-Vereinbarungen

Bekannte Probleme

Designer wird nur mit Acrobat Professional bereitgestellt (Neu)

In der Dokumentation wird fälschlicherweise angegeben, dass LiveCycle Designer mit Acrobat Standard bereitgestellt wird. Designer wird nur mit Acrobat Professional bereitgestellt.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

FormDesigner.exe bleibt unter Windows 7 aktiv, nachdem LiveCycle Designer 9 und LiveCycle Workbench 9 heruntergefahren wurden (Neu)

Wenn Sie Adobe LiveCycle Workbench 9 Service Pack 2 auf einem Computer mit Windows 7 öffnen, dann LiveCycle Designer 9 Service Pack 2 öffnen, indem Sie ein Formular erstellen oder öffnen, und anschließend beide Anwendungen schließen, wird der FormDesigner.exe-Vorgang im Arbeitsspeicher fortgesetzt. Wenn Sie anschließend das eigenständige Designer-Programm öffnen, wird entweder ein Fehler angezeigt und Designer stürzt ab oder das Programm startet, aber Sie können keine Formulare erstellen oder öffnen. Öffnen Sie zum Beheben dieses Problems Windows Task-Manager und beenden Sie den FormDesigner.exe-Vorgang. Sie können danach das eigenständige Designer-Programm öffnen. Dieses Problem hat keine bekannten Auswirkungen auf die weitere Verwendung von Designer, wenn Sie das Programm von Workbench aus öffnen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Aktualisierte Datei „FormBridge.xfo“ ist nicht mit XDP-Formularen, die in früheren Versionen von Designer erstellt wurden, kompatibel (Neu)

Adobe XML Forms Architecture(XFA)-Formulare verarbeiten JavaScript jetzt auf andere Weise und die FormBridge.xfo- und .js-Versionen wurden aktualisiert, damit sie kompatibel sind. Wenn Sie eine XDP-Datei bearbeiten möchten, die in einer früheren Version von Designer erstellt wurde und die Datei „FormBridge.xfo“ enthält, stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version von LiveCycle Designer 9 Service Pack 1 oder höher mit den aktuellsten Patches verwenden, um das Formular mit dem neuen XFO-Inhalt zu aktualisieren.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

QuickInfos werden bei schreibgeschützten und geschützten Feldern nicht angezeigt

In interaktiven Designer-Formularen werden keine QuickInfos angezeigt, wenn Sie für ein Feld einen der folgenden Typen festlegen: „Calculated – Read Only“ (berechnet – schreibgeschützt), „Read Only Protected“ (schreibgeschützt).

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ziehen von Tabellenfragmenten in einen Formularentwurf

Tabellenzeilen-, Kopfzeilen- und Fußzeilenfragmente können nicht direkt aus der Fragmentbibliothek in Formularentwürfe gezogen werden. Verwenden Sie stattdessen den Menübefehl „Einfügen“ > „Fragment“.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Möglicher Fehler bei der Client-Zertifikatauthentifizierung unter Windows Vista

Standardmäßig wird von Microsoft® Windows® Vista® erhöhte HTTPS-Sicherheit in Internet Explorer 7 durch Überprüfung der Zertifikatsperrung realisiert. Windows Vista überprüft auf Zertifikatsperrungen, um zu bestimmen, ob das vorgelegte Zertifikat gültig bleibt. Die erhöhte Sicherheit kann dazu führen, dass das HTTPS-Zertifikat für die Client-Zertifikatauthentifizierung für Designer nicht anerkannt wird. Um die Überprüfung der Zertifikatsperrung zu deaktivieren, wechseln Sie in der „Internetsystemsteuerung“ zur Registerkarte „Erweitert“ und deaktivieren im Abschnitt „Sicherheit“ die Option „Auf gesperrte Serverzertifikate überprüfen“.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Nach der Deinstallation von Designer bleiben Dateien im Dateisystem zurück

Wenn Sie LiveCycle Designer 9 als eigenständige Version oder als Bestandteil von Workbench deinstallieren, bleibt die Datei „Designer.msi“ auf Ihrem Computer zurück. Mehrere Instanzen dieser Datei können Speicherplatz verbrauchen. Um diesen Speicherplatz freizugeben, führen Sie folgende Aufgaben aus:

  1. Deinstallieren Sie alle Instanzen von LiveCycle Designer 9 auf Ihrem Computer.
  2. Entfernen Sie alle Instanzen der Datei „Designer.msi“ aus dem Ordner „C:\Windows\Downloaded Installations“.
  3. Installieren Sie LiveCycle Designer 9 erneut.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

5-stellige Unicode-Wertzeichen werden nicht unterstützt

Guide Builder unterstützt keine 5-stelligen Unicode-Wertzeichen. Wenn Sie solche Zeichen zu Guide Builder hinzufügen, werden sie nicht ordnungsgemäß angezeigt.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Leitpunkte werden in den Gebietsschemas „Arabisch“ und „Hebräisch“ nicht ordnungsgemäß angezeigt

Wenn Sie Leitpunkte in ein mehrzeiliges Objekt, wie z. B. ein Textobjekt, einfügen und das Gebietsschema auf „Arabisch oder „Hebräisch“ festlegen, werden die Leitpunkte nicht ordnungsgemäß angezeigt.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Papierformularstrichcodes in referenzierten Fragmenten werden in Acrobat oder Adobe Reader 9 möglicherweise nicht ordnungsgemäß angezeigt

Wenn ein Fragment einen Papierformularstrichcode enthält, der die Option „Sammlungsdaten“ verwendet, und Sie das Fragment in einem anderen Formular referenzieren, wird der Strichcode in Adobe Acrobat® Professional, Acrobat Standard und Adobe Reader® 9 nicht ordnungsgemäß angezeigt und ist unbrauchbar. Wenn Sie beabsichtigen, Papierformularstrichcodes in Fragmenten zu verwenden, verwenden Sie die Option „Gesamte Formulardaten“ oder ein benutzerdefiniertes Skript, um sie zu kodieren.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Namespaces und Datenbindung

Folgende Namespaces können beim Binden an Daten über eine Datenverbindung nicht verwendet werden:

  • http://ns.adobe.com/xfdf-transition/http://www.w3.org/XML/1998/namespace
  • Jeder Namespace, der „http://www.xfa.org/schema/xfa-package/“ umfasst und als Präfix hat.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Veröffentlichen eines Formulars in einem Webordner in Windows Vista

In Windows Vista wird der Zugriff auf einen authentifizierten Server zurzeit nicht unterstützt, wenn Standardauthentifizierung über HTTP verwendet wird. Verwenden Sie zum Einrichten eines Webordners und der Authentifizierung HTTPS. 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die Designer-XDC-Datei muss als UTF-8 gespeichert werden, wenn der Papiertypname erweiterte Zeichen enthält

Die Verwendung von erweiterten Zeichen im Papiertypnamen kann verhindern, dass die Datei „Designer.xdc“ geladen wird. Diese Nicht-ANSI-Zeichen müssen stattdessen als numerische Zeichenfolgen dargestellt werden, die UTF-8-konform sind. Diese Kodierung verwendet die Form &#N, wobei N ein Hexadezimal- oder Dezimalwert für den Unicode-Codepunkt ist. Verwenden Sie beispielsweise &#xE8 anstelle des Unicode-Zeichens für den lateinischen Kleinbuchstaben „è“.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Textumbruch in HTML-Formularen

Wenn der Text in einem HTML-Formular auf die nächste Zeile umbricht, müssen Sie am Ende des Feldes mehr Leerzeichen hinzufügen, um die Anzeigeunterschiede auszugleichen, die in manchen Browsern auftreten können. Weitere Informationen zum Entwerfen von Formularen für verschiedene Browser finden Sie in der LiveCycle Designer ES2-Hilfe unter „Vorläufige Lösungen für Einschränkungen von Webbrowsern“.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bei Verwendung numerischer IPV6-URLs werden keine Bilder abgerufen

Wenn ein Formular ein Bild an einem Speicherort referenziert, der eine numerische IPV6-URL verwendet, wird es möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben. Verwenden Sie stattdessen einen Hostnamen als URL. Verwenden Sie beispielsweise „http://My-ip-v6/GT/formfragments/
color.jpg“ statt „http://[2009:1890:110z:2527:210:18fk:fe07:6973]/GT/formfragments/color.jpg“.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

„Falscher Parameter“-Fehler bei Verwendung der setFocus-Skriptmethode in bestimmten Situationen

Wenn das docReady-Ereignis in Skripten verwendet wird, die Unterformulare ausblenden, wird das Layout des Formulars möglicherweise nicht aktualisiert, wenn das setFocus-Skript ausgeführt wird. Die Verwendung der setFocus-Skriptmethode in Skripten mit den Ereignissen „form:ready“, „layout:ready“ oder „initialize“ muss vermieden werden. Vermeiden Sie außerdem die Verwendung der setFocus-Skriptmethode in folgenden Situationen:

  • Beim exit-Ereignis eines Objekts, wenn sich der setfocus-Aufruf zurück auf das zu beendende Objekt bezieht.
  • Bei allen Ereignissen, die vor „doc:ready“ ausgeführt werden.
  • Bei „doc:ready“, wenn andere „doc:ready“-Skripte das Vorkommen oder das Vorhandensein eines Objekts auf dem Formular ändern.

Sie können das Problem beheben, indem Sie eine der folgenden Aufgaben ausführen:

  • Verschieben Sie das Skript, von dem das Unterformular ausgeblendet wird, zu einem „„form:Ready“-Ereignis.
  • Verschieben Sie das Unterformular mit der Hauptteilseite „Page1“ zur ersten Masterseite.
  • Aktivieren Sie das Kennzeichen für die Legacywiedergabe.
  • Rufen Sie im Anschluss an das Ausblenden des Unterformulars das xfa.layout.relayout()-Skript auf.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bei Änderungen an einem XML-Schema wird die XML-Quelle nicht aktualisiert

Denken Sie beim Herstellen einer Datenverbindung mit einer nicht eingebetteten XML-Schemadatei daran, dass die XML-Quelle nicht automatisch aktualisiert wird, wenn die XML-Schemadatei später geändert wird. Wenn sich das XML-Schema ändert, wird das Dialogfeld „Ressource geändert“ angezeigt, in dem Sie zum erneuten Laden des Dokuments aufgefordert werden. Wenn Sie aber auf „Ja“ klicken, um die XML-Schemadatei neu zu laden, werden nur die Informationen in der Palette „Datenansicht“ aktualisiert. Um die XML-Quelle zu aktualisieren, nachdem die XML-Schemadatei geändert wurde, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Palette „Datenansicht“ und klicken Sie dann auf „Datenansicht aktualisieren“.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Einschränkungen von Webbrowsern

Die Verarbeitung der Kombination aus Schaltflächen- und Grafikobjekten in Internet Explorer unterscheidet sich von der in anderen Webbrowsern. Wenn Sie beispielsweise ein Schaltflächenobjekt mit einem benutzerdefinierten, transparenten Erscheinungsbild erstellen und es auf einem Grafikobjekt platzieren, wird der sich ergebende HTML-Code von Internet Explorer möglicherweise fehlerhaft wiedergegeben, sodass Benutzer nicht mithilfe der Maus auf die Schaltfläche klicken können. Benutzer können jedoch mithilfe der Tabulatortaste zu der Schaltfläche wechseln und sie mithilfe der Eingabe- oder Leertaste aktivieren. Dieser Verarbeitungsfehler tritt auf, weil die Größe des Schaltflächenobjekts von der Länge seiner Beschriftung abhängig ist. Der freie Platz im Beschriftungsbereich muss so groß sein, dass die Schaltfläche größer als die Grafik ist. Ersetzen Sie zur Behebung dieses Problems den Beschriftungstext durch eine ausreichende Anzahl von Leerzeichen, um dem Benutzer das Klicken auf die Schaltfläche mit einer Maus zu ermöglichen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Installieren von Designer über ein Netzwerk

Falls bei der Installation von Designer über ein Netzwerk Probleme auftreten, kopieren Sie das CD-Image von Designer auf Ihren lokalen Computer und führen Sie die Datei „AutoPlay.exe“ aus.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

PDF-Vorschau funktioniert unter Windows 7 möglicherweise nicht

Wenn Sie unter Microsoft Windows 7 ein oder mehrere Objekte mit Standardwerten zu einem Formularentwurf hinzufügen, wird von Acrobat oder Adobe Reader möglicherweise eine Fehlermeldung angezeigt, wenn Sie auf die Registerkarte für die PDF-Vorschau klicken. Um eine Vorschau des Formularentwurfs fehlerfrei anzuzeigen, speichern Sie den Formularentwurf als PDF-Datei und öffnen Sie diese in Acrobat oder Adobe Reader.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Hyperlinks: Sie müssen Workbench schließen und erneut öffnen, bevor Sie Benutzername und Kennwort erneut eingeben

Wenn Sie in einem PDF-Dokument auf einen Hyperlink klicken, um auf ein anderes PDF-Dokument im Workbench 9.5-Repository zuzugreifen, und dann bei der Anmeldung einen falschen Benutzernamen oder ein falsches Kennwort eingeben, müssen Sie LiveCycle Workbench 9.5 schließen, bevor Sie sich erneut mit dem korrekten Benutzernamen und Kennwort anmelden können.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Barcodes werden in XFA-PDF-Formularen nach einer Datenzusammenführung möglicherweise nicht korrekt angezeigt

Nach einer Datenzusammenführung in einem XFA-PDF-Formular werden Barcodes möglicherweise nicht korrekt angezeigt. Es wird empfohlen, Barcodes stattdessen mit XDP-Formularen zu verwenden. Damit Barcodes in einem Formular korrekt wiedergegeben und angezeigt werden, speichern Sie das Formular daher als Adobe XML-Formulardatei (XDP) und führen Sie die Daten dann zusammen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Verwenden der Formular-Überprüfungsfunktion bei statischen Formularen

Wenn Sie die Formular-Überprüfungsfunktion bei einem statischen PDF-Formular verwenden, um Pflichtfelder, die nicht ausgefüllt sind, oder Felder, bei denen die Validierung fehlschlägt, farbig zu kennzeichnen, ändert Designer möglicherweise die Darstellung der Rahmen validierter Felder. Wenn Sie die Formular-Überprüfungsfunktion bei einem statischen Formular verwenden, das Objekte mit Rahmen enthält, wird empfohlen, dass Sie bei jedem Objekt mit Rahmen auf der Registerkarte „Rahmen“ die Option für rechteckige Ecken auswählen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Verwenden Sie in Workbench nicht die standardmäßige Fragmentbibliothek

Wenn Sie Designer in LiveCycle Workbench 9.5 öffnen, sollten Sie die standardmäßige Fragmentbibliothek in „...\My Documents\My Fragments“ nicht verwenden. Verwenden Sie die Fragmente in Ihrer LiveCycle-Anwendung.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Korrektur an der Designer-Hilfe

Im Thema „Erstellen von Formularen für Forms ES2“ in der LiveCycle Designer ES2-Hilfe heißt es fälschlicherweise:

LiveCycle Forms ES2 unterstützt die Verwendung von Hyperlinktext im Standardwert für Objekte wie Textfelder und numerische Felder, wenn das Formular in HTML wiedergegeben wird.

Adobe LiveCycle Forms 9 unterstützt diesen Vorgang nicht.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Verwenden des Ergebnisses des Festlegens des Fokus auf ein bestimmtes Feld

Das Dialogfeld „Benutzerkontensteuerung“ kann bei der Installation oder Deinstallation von LiveCycle Designer 9 Service Pack 1 angezeigt werden

Wenn Sie LiveCycle Designer 9 Service Pack 1 auf Microsoft Windows Vista oder Windows 7 mit der aktivierten Option „Benutzerkontensteuerung“ (UAC) installieren oder deinstallieren, stoppt das Betriebssystem möglicherweise die Installation und zeigt das Dialogfeld „Benutzerkontensteuerung“ an, das fälschlicherweise angibt, dass die Software von „unbekannt“ anstatt von Adobe Systems Incorporated veröffentlicht wird.

Sie können der Softwareinstallation zustimmen, ohne das Risiko einer Sicherheitsverletzung einzugehen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schriftartenoptimierung (Neu)

Ein Fehler bei der Schriftartenoptimierung in LiveCycle Designer 9 Service Pack 1 wurde in Service Pack 2 behoben. Im Vergleich zu LiveCycle Designer 9 Service Pack 1 kann die Dateigröße von einigen Dokumenten jedoch um 2 bis 5 % zunehmen, wenn die Adobe-Schriftarten Hebräisch, Arabisch und Thai eingebettet sind. Die in diesem Service Pack enthaltenen Adobe-Schriftarten Hebräisch, Arabisch und Thai enthalten Änderungen, die die Form einiger Schriftzeichen verbessern. Obwohl sich die Zeichenformen um ein Pixel ändern können, ist der Zeilen- oder Seitenabstand davon nicht betroffen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

JRE nicht mehr installiert

Die JRE-Umgebung (Java Runtime Environment) wird von LiveCycle Designer 9 Service Pack 1 nicht mehr installiert. Sie müssen jetzt die JRE-Version 6.0 Update 14 oder höher herunterladen und installieren, um bestimmte Funktionen wie die Erstellung von Datenverbindungen von einem Adobe-Datenmodell und das Importieren von XForms zu aktivieren.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Der Dokumentationssatz

Designer enthält einen vollständigen Dokumentationssatz, um Ihnen das Verständnis der Software und ihrer Komponenten zu erleichtern. Die LiveCycle Designer ES2-Hilfe bietet umfassende Informationen zur Verwendung des Produkts, zur Skripterstellung sowie zu FormCalc-Referenzen. Darüber hinaus finden Sie Informationen zur Verwendung der Beispiele, die im Lieferumfang von Designer enthalten sind. Zugriff auf die LiveCycle Designer ES2-Hilfe erhalten Sie über das Hilfemenü. Zusätzliche Designer-Dokumentation finden Sie im LiveCycle Developer Center.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Zusätzliche Lizenzen und Copyrights

Durch Installation dieses Produkts erklären Sie sich zusätzlich zu den Adobe-Lizenzbedingungen auch mit den Bedingungen von Drittanbietern einverstanden, die in der Produktdokumentation und den Endbenutzer-Lizenzvereinbarungen unter http://www.adobe.com/go/thirdparty_de/ angegeben sind. Adobe empfiehlt, diese Bedingungen von Drittanbietern aufmerksam zu lesen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Versionshinweise – Adobe LiveCycle Designer 9 – Letzte Aktualisierung am13.04.2010