Unterstützte Dateiformate

Lightroom unterstützt die folgenden Bilddateiformate:

Camera Raw-Formate

Camera Raw-Dateien enthalten unverarbeitete Daten aus dem Sensor einer Digitalkamera. Die meisten Kamerahersteller speichern Bilddaten in einem eigenen Kameraformat. Lightroom kann die Daten der meisten Kameras lesen und sie zu einem Farbfoto verarbeiten. Sie können die Raw-Bilddaten für Ihr Foto mit den Steuerelementen im Entwicklungsmodul verarbeiten und interpretieren.

Eine Liste der unterstützten Kameras und Camera-Raw-Datenformate finden Sie unter www.adobe.com/go/learn_ps_cameraraw_de.

Wenn Sie in Lightroom Probleme beim Öffnen von Raw-Dateien haben, finden Sie entsprechende Informationen unter Why doesn't my version of Photoshop or Lightroom support my camera? (Warum unterstützt meine Photoshop- oder Lightroom-Version nicht meine Kamera?)

Digital Negative-Format (DNG)

Digital Negative (DNG) ist ein öffentlich verfügbares Archivierungsformat für Raw-Dateien, die von Digitalkameras erzeugt werden. Da ein offener Standard für die von individuellen Kameramodellen erzeugten Raw-Dateien fehlt, kann mit DNG sichergestellt werden, dass Fotografen künftig auf Ihre Dateien zugreifen können. Sie können proprietäre Raw-Dateien in Lightroom in das Format DNG konvertieren. Weitere Informationen zum Digital Negative-Dateiformat (DNG) finden Sie unter www.adobe.com/de/dng. Sie erhalten Zugang zu ausführlichen Informationen sowie zu einer Verknüpfung zu einem Benutzerforum.

TIFF-Format

Das TIFF- bzw. TIF-Format (Tagged-Image File Format) dient zum Austauschen von Dateien zwischen unterschiedlichen Programmen und Plattformen. TIFF ist ein flexibles Bitmap-Bildformat, das von praktisch allen Mal-, Bildbearbeitungs- und Seitenlayoutprogrammen unterstützt wird. So gut wie alle Desktop-Scanner können TIFF-Bilder erstellen. Lightroom unterstützt große Dokumente im TIFF-Format (bis zu 65.000 Pixel pro Seite). In den meisten anderen Anwendungen, einschließlich den älteren Versionen von Photoshop (vor Photoshop CS), werden Dokumente mit einer Größe von mehr als 2 GB jedoch nicht unterstützt.

Das TIFF-Format bietet bessere Komprimierungsmöglichkeiten und Branchenkompatibilität als das Photoshop-Format (PSD) und wird daher für den Austausch von Dateien zwischen Lightroom und Photoshop empfohlen. In Lightroom können Sie TIFF-Bilddateien mit einer Bittiefe von 8 Bit oder 16 Bit pro Kanal exportieren.

JPEG-Format

Das JPEG-Format (Joint Photographic Experts Group) wird in der Regel für die Anzeige von Fotos und anderen Halbtonbildern in Web-Fotogalerien, Diashows, Präsentationen und anderen Online-Diensten verwendet. Alle Farbinformationen eines RGB-Bildes bleiben im JPEG-Format erhalten, die Dateigröße wird jedoch durch selektives Entfernen von Daten verringert. JPEG-Bilder werden beim Öffnen automatisch dekomprimiert. Wenn Sie die Einstellung „Höchste Qualität“ verwenden, ist das Ergebnis im Hinblick auf die Qualität meist nicht vom Original zu unterscheiden.

Photoshop-Format (PSD)

PSD (Photoshop) ist das Standardformat für Photoshop-Dateien. Wenn Sie eine PSD-Datei mit mehreren Ebenen in Lightroom importieren und bearbeiten möchten, müssen Sie die Datei zuvor in Photoshop bei aktivierter Voreinstellung „Kompatibilität von PSD- und PSB-Dateien maximieren“ speichern. Diese Option finden Sie im Photoshop-Dialogfeld „Voreinstellungen“ unter „Dateihandhabung“. Lightroom speichert PSD-Dateien mit einer Bittiefe von 8 Bit oder 16 Bit pro Kanal.

CMYK-Dateien

Lightroom importiert CMYK-Dateien, Anpassungen und Ausgabe werden jedoch im RGB-Farbraum durchgeführt.

Videodateien

In Lightroom können AVI-, MOV-, MP4- und andere digitale Videodateien von digitalen Standbildkameras importiert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Videos in Lightroom.

Ausnahmen bei Dateiformaten

Die folgenden Dateitypen werden von Lightroom nicht unterstützt: 32-Bit-Bilder, PNG, Adobe Illustrator®, Nikon-Scanner NEF, Dateien mit mehr als 65.000 Pixel pro Seite und Dateien, die größer als 512 Megapixel sind.

Hinweis: Um Fotos aus einem Scanner zu importieren, verwenden Sie die Software des Scanners, um die Datei im TIFF- oder DNG-Format zu scannen, und importieren Sie diese Dateien dann in Lightroom.