Weitere Optionen für das Zusammenführen von Dateien

Zusammengeführte PDF-Dokumente erstellen

In einer zusammengeführten PDF-Datei werden konvertierten Dokumente der Reihe nach in ein einzelnes PDF-Dokument eingebunden.

  1. Wählen Sie „Datei“ > „Erstellen“ > „Dateien in einem einzigen PDF-Dokument zusammenführen“.

    Wenn gerade ein PDF-Dokument geöffnet ist, wird es in der Liste der enthaltenen Dateien angezeigt.

  2. Wählen Sie im Menü „Dateien hinzufügen“ eine der folgenden Optionen:
    • Klicken Sie zum Hinzufügen einzelner Dateien auf die Option „Dateien hinzufügen“ und wählen Sie anschließend die Dateien aus.

    • Klicken Sie zum Hinzufügen aller Dateien eines Ordners auf „Ordner hinzufügen“ und wählen Sie anschließend den Ordner aus.
      Hinweis: Enthält der Ordner Dateien, die Acrobat für die PDF-Konvertierung nicht unterstützt, werden diese Dateien nicht hinzugefügt.
    • Zum Hinzufügen von Dateien, die Sie in anderen Sitzungen zu PDF-Dokumenten zusammengeführt haben, wählen Sie „Dateien erneut verwenden“. Wählen Sie anschließend in der Liste links eine zuvor erstellte PDF-Datei aus und wählen Sie in der Liste rechts die Komponentendokumente aus. (Wenn Sie das Dialogfeld „Dateien zusammenführen“ noch nicht verwendet haben, steht diese Schaltfläche nicht zur Verfügung.)

    • Um gerade geöffnete PDF-Dateien hinzuzufügen, klicken Sie auf „Geöffnete Dateien hinzufügen“ und wählen die Dateien aus.

      In Windows haben Sie auch die Möglichkeit, Dateien oder Ordner vom Desktop bzw. einen Ordner in das Dialogfeld „Dateien zusammenführen“ zu ziehen. Sie können auch mit der rechten Maustaste auf die ausgewählten Elemente klicken und „Unterstützte Dateien in Acrobat zusammenführen“ wählen.

    Wenn darunter kennwortgeschützte Dokumente sind, werden Meldungen angezeigt, bei denen Sie das jeweilige Kennwort eingeben müssen.

    Sie können dieselbe Datei mehrfach hinzufügen. Beispielsweise ließe sich eine Datei für Übergangsseiten zwischen anderen Dateien verwenden, etwa eine Datei ohne Inhalt zum Einfügen leerer Seiten.
  3. Führen Sie je nach Bedarf in der Dateiliste einen der folgenden Schritte aus:
    • Zum Ändern der Reihenfolge der Dateien in der Liste wählen Sie eine Datei aus und ziehen Sie oder klicken auf „Nach oben“ bzw. „Nach unten“.

    • Zum Sortieren der Liste klicken Sie auf den Spaltennamen, nach dem sortiert werden soll. Klicken Sie erneut, um die Sortierreihenfolge umzukehren.

    • Zum teilweisen Konvertieren einer mehrseitigen Quelldatei doppelklicken Sie auf die Datei oder wählen Sie die Datei aus und klicken auf die Schaltfläche „Seiten wählen“ (siehe Hinweis). Sehen Sie sich die Seiten in der Vorschau an und wählen Sie sie nach Bedarf aus. Beachten Sie dabei die – je nach Dateiformat unterschiedlichen – Anweisungen im Dialogfeld und klicken Sie auf „OK“.
      Hinweis: Der Name der Schaltfläche zum Wählen ist je nach Dateiformat unterschiedlich. Bei PDF- und Word-Dokumenten lautet die Bezeichnung „Seiten wählen“, bei PowerPoint-Dateien „Folien wählen“ und bei Excel-Dateien „Blätter wählen“.
  4. Klicken Sie auf „Optionen“, um Konvertierungseinstellungen festzulegen.
  5. Geben Sie eine Dateigröße an und klicken Sie anschließend auf „Dateien zusammenführen“.

    In einem Statusdialogfeld wird der Fortschritt der Dateikonvertierungen angezeigt. Einige Ausgangsanwendungen werden automatisch gestartet und geschlossen.

Einstellungen der Dateigröße

Kleinere Datei
Reduziert große Bilder entsprechend der Bildschirmauflösung und komprimiert sie zu JPEG-Dateien geringerer Qualität. Geeignet für die Anzeige auf dem Bildschirm, in E-Mails und im Internet.
Hinweis: Wenn einige der Quelldateien bereits als PDF vorliegen, wird auf diese Dateien bei aktiver Option „Kleinere Datei“ die Funktion „Dateigröße verringern“ angewendet. Die Funktion „Dateigröße verringern“ wird nicht angewendet, wenn die Option „Standarddateigröße“ oder „Größere Datei“ ausgewählt ist.

Standarddateigröße
Erstellt PDF-Dokumente, die sich für die zuverlässige Anzeige und Ausgabe von Geschäftsdokumenten eignen.

Größere Datei
Wendet die Konvertierungsvorgabe „Qualitativ hochwertiger Druck“ an.

PDF-Dokument in ein anderes PDF-Dokument einfügen

  1. Öffnen Sie die PDF-Datei, die als Grundlage der zusammengeführten Datei verwendet wird.
  2. Wählen Sie „Werkzeuge“ > „Seiten“ > „Aus Datei einfügen“.
  3. Wählen Sie eine PDF-Datei aus.
  4. Geben Sie im Dialogfeld „Seiten einfügen“ an, wo das Dokument eingefügt werden soll (vor oder nach der ersten bzw. letzten Seite oder einer festgelegten Seite). Klicken Sie auf „OK“.
  5. Wenn Sie das ursprüngliche PDF-Dokument als separate Datei bestehen lassen möchten, wählen Sie „Speichern unter“ und geben Sie einen neuen Namen für das zusammengeführte PDF-Dokument ein.
Sie können zu einer geöffneten PDF-Datei auch eine bereits vorhandene Datei hinzufügen. Ziehen Sie das Dateisymbol direkt auf die entsprechende Position im Seitenminiaturen-Bereich im Navigationsfenster.

Eine Auswahl aus der Zwischenablage in ein PDF-Dokument (Windows) einfügen

Sie können eine oder mehrere Seiten mit ausgewähltem Inhalt aus beliebigen Anwendungen kopieren und in ein vorhandenes PDF-Dokument einfügen.

  1. Öffnen Sie das Dokument mit dem Inhalt, den Sie hinzufügen möchten. Wählen Sie den Inhalt aus und kopieren Sie die Auswahl anschließend (dies ist in den meisten Anwendungen durch Auswahl von „Bearbeiten“ > „In Zwischenablage kopieren“ möglich).
  2. Öffnen Sie die PDF-Datei, die als Grundlage der zusammengeführten Datei verwendet wird.
  3. Wählen Sie „Werkzeuge“ > „Seiten“ > „Weitere Einfügeoptionen“ > „Aus Zwischenablage einfügen“.
  4. Geben Sie im Dialogfeld „Seiten einfügen“ an, wo die Auswahl eingefügt werden soll (vor oder nach der ersten bzw. letzten Seite oder einer festgelegten Seite). Klicken Sie auf „OK“.
  5. Wenn Sie das ursprüngliche PDF-Dokument als separate Datei bestehen lassen möchten, wählen Sie „Speichern unter“ und geben Sie einen neuen Namen für das zusammengeführte PDF-Dokument ein.

PDF-Dokumente als verknüpfte Dateien in andere Dokumente einfügen

Sie können PDF-Dokumente in Dateien anderer Formate einbinden, wenn diese Formate OLE (Object Linking and Embedding, Verknüpfen und Einbetten von Objekten) unterstützen. OLE-Unterstützung ist beispielsweise bei InDesign®- oder Word-Dateien vorhanden. Die aufnehmenden Dateien werden als OLE-Container bezeichnet. Wenn Sie später Änderungen am ursprünglichen PDF-Dokument vornehmen, kann die eingebettete Datei im Container-Dokument über OLE-Funktionen in der Container-Anwendung entsprechend aktualisiert werden.

 Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  • Wählen Sie in der OLE-Container-Anwendung den Befehl zum Einfügen von Objekten oder Hyperlinks.

  • (Windows) Wählen Sie in Acrobat „Bearbeiten“ > „Datei in Zwischenablage kopieren“ und wählen Sie anschließend in der Container-Anwendung den Befehl zum Einfügen von Inhalten.