PDF überfüllen

Die Überfüllung ist ein komplexer Prozess, der von der Interaktion verschiedener Druckfarben-, Farb- und Druckfaktoren abhängig ist. Die Einstellungen werden von den spezifischen Druckbedingungen bestimmt. Ändern Sie die standardmäßigen Überfüllungseinstellungen nur nach vorheriger Rücksprache mit Ihrer Druckerei.

  1. Wählen Sie gegebenenfalls „Werkzeuge“ > „Druckproduktion“ > „Überfüllungsvorgaben“ zum Erstellen einer Überfüllungsvorgabe mit benutzerdefinierten Einstellungen für Ihr Dokument und Ihre Druckbedingungen.
  2. Weisen Sie die Überfüllungsvorgabe einem Seitenbereich zu.
  3. Wählen Sie „Datei“ > „Drucken“, um das Dialogfeld „Drucken“ zu öffnen, und klicken Sie anschließend auf „Erweitert“.
  4. Wählen Sie aus der links angezeigten Liste die Option „Ausgabe“.
  5. Wählen Sie als Farbe „In-RIP-Separationen“.
  6. Wählen Sie für „Überfüllung“ die Option „Adobe In-RIP“.
    Hinweis: Diese Option kann nur für ein Ausgabegerät verwendet werden, das Adobe In-RIP Trapping unterstützt.
  7. Klicken Sie auf „Druckfarbenverwaltung“. Wählen Sie gegebenenfalls eine Druckfarbe aus, legen Sie die nachfolgenden Optionen fest und klicken Sie anschließend auf „OK“.
    Typ
    Wählen Sie einen Druckfarbentyp zur Beschreibung der ausgewählten Druckfarbe aus.

    Neutrale Dichte
    Geben Sie einen Wert in das Feld ein, der vom Standardwert abweicht.

    Überfüllungssequenz
    Geben Sie einen Wert für die Reihenfolge der Druckfarben ein.

  8. Legen Sie weitere Druckoptionen fest und klicken Sie anschließend auf „OK“, um Ihr Dokument zu drucken.