Interaktionen

Interaktionen sind Ereignisse, die als Antwort auf eine Benutzeraktion, z. B. das Klicken auf eine Schaltfläche, eintreten. Beispiel: Die Anwendung zeigt eine neue Seite an, wenn der Benutzer auf eine Schaltfläche klickt. In diesem Fall definieren Sie eine durch den Klick auf die Schaltfläche ausgelöste Interaktion. Flash Catalyst CS5 verfügt über zahlreiche integrierte Interaktionen, die Sie schnell zu Komponenten oder gruppierten Objekten hinzufügen können, z. B.:

  • Übergang von einem Seiten- oder Komponentenstatus zu einem anderen

  • Auslösen einer Aktionsfolge, z. B. Abspielen einer Sounddatei, Verschieben eines Objekts oder Abspielen einer Animation

  • Wechsel zu einer URL

  • Wiedergeben, Anhalten oder Stoppen eines Videoclips.

Grafik in Originalgröße anzeigen
Wählen Sie im Bedienfeld „Interaktionen“ das Ereignis, bei dem die Interaktion ausgelöst werden soll, z. B. „Beim Klicken“. Wählen Sie anschließend die Antwort auf dieses Ereignis, z. B. Videowiedergabe. Wählen Sie zuletzt den Status, bei dem diese Interaktion vorkommt.

Interaktionen zu Komponenten oder Gruppen hinzufügen

Sie können Interaktionen zu Komponenten oder gruppiertem Bildmaterial hinzufügen. Verwenden Sie Gruppen für Interaktionen, wenn Sie keine wiederverwendbare Komponente benötigen.

  1. Wählen Sie eine Komponente oder Gruppe aus.

  2. Klicken Sie im Bedienfeld „Interaktionen“ auf „Interaktion hinzufügen“.

  3. Wählen Sie ein Ereignis, das die Interaktion auslösen soll, z. B. „Beim Klicken“ oder „Bei Rollover“.

  4. Wählen Sie eine Interaktion, z. B. „Übergang zu Status wiedergeben“ oder „Zur URL“.

    • Wenn Sie „Aktionssequenz wiedergeben“ wählen, bearbeiten Sie die Aktionsfolge im Bedienfeld „Zeitachsen“. Weitere Informationen finden Sie unter Aktionssequenzen hinzufügen.

    • Wenn Sie „Zur URL“ wählen, geben Sie die URL ein und wählen Sie ein Fenster aus, in dem die Webseite angezeigt werden soll.

    • Wenn Sie eine Interaktion zur Steuerung eines Videos hinzufügen, wählen Sie das zu steuernde Video. Dieses Video muss im Projekt vorhanden sein.

    • Wenn Sie „Übergang zu Status wiedergeben“ wählen, geben Sie an, welcher Status beim Auftreten des Ereignisses abgespielt werden soll.

    Hinweis: Standardmäßig gelten neue Interaktionen für alle Instanzen der Komponente oder Gruppe, außer Sie geben beim Hinzufügen der Interaktion einen bestimmten Status an. Die Standardeinstellung lautet „In jedem beliebigen Status“. Wenn für eine Interaktion festgelegt wird, dass sie nur bei einem bestimmten Seiten- oder Komponentenstatus funktionieren soll, handelt es sich um eine bedingte Interaktion.

Bedingte Interaktionen

Bedingte Interaktionen weisen ein Verhalten auf, das unter bestimmten Bedingungen eintritt. Beispiel: Klickt der Benutzer auf die Schaltfläche „Weiter“, gelangt er von Seite 1 zu Seite 2. Befand er sich auf Seite 2, gelangt er zu Seite 3 usw. Bedingte Interaktionen werden genau wie alle anderen Interaktionen hinzugefügt. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Sie die Bedingungseinstellung „In jedem beliebigen Status“ in eine spezifischere Einstellung ändern.

Bedingte Listeninteraktionen

Sie können einer Datenliste bedingte Interaktionen hinzufügen, die eine Aktion auslösen, wenn der Benutzer ein Listenelement wählt. Die Liste kann Bilder oder Text enthalten. Bedingte Interaktionen sind normalen Interaktionen sehr ähnlich. Folgender Unterschied besteht: Die Bedingungseinstellung „In jedem beliebigen Status“ wird zu „Wenn ein beliebiges Element ausgewählt ist“ oder „Wenn ein bestimmtes Element ausgewählt ist“. Wenn Sie „Wenn ein bestimmtes Element ausgewählt ist“ wählen, geben Sie die Ziffer des Listenelements ein, das die Interaktion auslösen soll.

Grafik in Originalgröße anzeigen
Bedingte Listeninteraktion

Interaktionen bei Anwendungsstart

Sie können eine Aktionssequenz erstellen, die beim Start der Anwendung automatisch abgespielt wird. Um eine Interaktion zu erstellen, die beim Anwendungsstart abläuft, stellen Sie sicher, dass in der Zeichenfläche nichts ausgewählt ist, wenn Sie auf „Interaktion hinzufügen“ klicken. Ihre definierten Aktionen werden ausgeführt, sobald die Anwendung startet.

Grafik in Originalgröße anzeigen
Interaktion „Bei Anwendungsstart“, die einen SWF-Film ab einem bestimmten Bild abspielt