Zugriff auf Kamera, Mikrofon, Zwischenablage, Maus und Tastatur

Wenn eine SWF-Datei versucht, mit den Methoden Camera.get() oder Microphone.get() auf die Kamera oder das Mikrofon eines Benutzers zuzugreifen, öffnet Flash Player ein Datenschutzdialogfeld, in dem der Benutzer den Zugriff auf die Kamera oder das Mikrofon gestatten oder verweigern kann. Benutzer und Administratoren können den Kamerazugriff auch auf Site- oder globaler Ebene deaktivieren. Hierzu werden Steuerelemente in der Datei „mms.cfg“, der Einstellungs-UI und dem Einstellungsmanager verwendet (siehe Kontrolloptionen für Administratoren und Kontrolloptionen für Benutzer). Mit Benutzereinschränkungen geben die Methoden Camera.get() und Microphone.get() den Wert null zurück. Mit der Eigenschaft Capabilities.avHardwareDisable können Sie festlegen, ob der Zugriff auf Kamera und Mikrofon von administrativer Seite verboten (true) oder gestattet ist (false).

Die Methode System.setClipboard() ermöglicht einer SWF-Datei, den Inhalt der Zwischenablage durch einen unformatierten Textstring zu ersetzen. Dies stellt kein Sicherheitsrisiko dar. Zum Schutz vor dem Risiko, dass Kennwörter und andere wichtige Daten ausgeschnitten oder aus der Zwischenablage kopiert werden, gibt es keine entsprechende getClipboard()-Methode.

Eine in Flash Player ausgeführte Anwendung kann nur die innerhalb ihres Fokus auftretenden Tastatur- und Mausereignisse überwachen. In Flash Player ausgeführter Inhalt kann Tastatur- und Mausereignisse in anderen Anwendungen nicht erkennen.