Web-Konferenzen mit Adobe ConnectNow

Ihr Online-Meetingraum

Adobe® ConnectNow ermöglicht Ihnen und einem weiteren Benutzer Zugriff auf einen sicheren, persönlichen Online-Meetingraum. Verwenden Sie Ihren Meetingraum für die Zusammenarbeit mit anderen Benutzern im Web in Echtzeit. Sie steuern das Meeting vom Bildschirmfreigabe-Bedienfeld, und Teilnehmer sehen Ihren Bildschirm im Bildschirmfreigabe-Pod des Meetingraums. Teilnehmer können zoomen, um das freigebebene Dokument zu vergrößern, die Mausbewegungen des Veranstalters verfolgen oder unabhängig zu den gewünschten Bereichen blättern. Alle Teilnehmer können unabhängig von Unterschieden bei Betriebssystemen oder installierter Software zusammenarbeiten.
Hinweis: Benötigen Sie Meetingzugriff für mehr als zwei Personen, können Sie eine Mitgliedschaft für eine größere Gruppe erwerben.
  • Gesamten Desktop oder bestimmte Anwendungen auf Ihrem Computerbildschirm freigeben und mit Anmerkungen versehen

  • Chat-Nachrichten senden

  • Mit integriertem Audio kommunizieren

  • Live-Video senden

  • Meetingnotizen erfassen

  • Teilnehmercomputer entfernt steuern

Greifen Sie auf unterschiedliche Art und Weise auf die Meetingraumelemente zu. Verwenden Sie beispielsweise die Menüs und Symbole auf der Menüleiste oder klicken Sie auf einer Pod-Titelleiste auf das Pfeilsymbol, um ein Menü aufzurufen. Sie können auch mit der rechten Maustaste auf einige Pods klicken, um ein Menü anzuzeigen.

Grafik in Originalgröße anzeigen
Meetingraum – Übersicht
A.
Menüleiste

B.
Bildschirmfreigabe-Pod

C.
Anwesenheitsliste

D.
Teilnehmer einladen

E.
Bildschirm freigeben

F.
Datei hochladen

G.
Webcam freigeben

H.
Mikrofon freigeben

I.
Telefonkonferenz einrichten

J.
Webcam-Pod

K.
Chat-Pod

L.
Freigegebene Notizen-Pod

Pod-Verweis

Chat-Pod

Senden Sie eine Chat-Nachricht an einen anderen Teilnehmer, an alle Veranstalter im Meeting oder an alle Teilnehmer. Geben Sie Ihre Nachricht in das Feld „Chat hier beitreten“ ein und klicken Sie auf „Senden“. Wenn Sie eine Chat-Nachricht erhalten, werden im Chat-Pod der Name des Absenders und die Nachricht angezeigt. Wurde die Nachricht ausschließlich an Sie gesendet, enthält die Nachricht zusätzlich den Kommentar „(privat“). Der Veranstalter kann privates Chatten deaktivieren. Ist privater Chat deaktiviert, können die Teilnehmer Chat-Nachrichten an alle Veranstalter oder an alle senden, nicht jedoch an einzelne Teilnehmer.

Chat-Text kann in einer benutzerdefinierten Farbe angezeigt werden.
Wählen Sie einen Teilnehmer im Menü „An“ aus, um privat zu chatten.
  • Verwenden Sie zur Auswahl einer benutzerdefinierten Farbe für Ihre Chat-Nachrichten die Farbauswahl im Chat-Pod.

    Hinweis: Die Schriftfarbe für private Chats ist immer rot. Nur an den Veranstalter gesendete Nachrichten werden immer blau angezeigt. Diese Farben werden auch nach Änderung Ihrer Schriftfarbe für Chats beibehalten.
  • Klicken Sie zum Hinzufügen eines Zeitstempels zu Ihrer Nachricht auf „Meeting“ > „Einstellungen“ > „Chat“ und wählen Sie die Option „Zeitstempel für Chat-Nachrichten anzeigen“. Wählen Sie „AM/PM“ oder das 24-Stunden-Format.

  • Klicken Sie zur Deaktivierung privater Chats auf „Meeting“ > „Einstellungen“ > „Chat“ und deaktivieren Sie „Privaten Chat zwischen Teilnehmern zulassen“.

  • Klicken Sie zum Speichern von Chat-Text als Microsoft Word-Datei (.doc) in der Chat-Pod-Titelleiste auf den Abwärtspfeil und wählen Sie „Speichern unter“.

ConnectNow unterstützt die folgenden Emoticon-Symbole im Chat-Pod:

Tastenkombination

Symbol

:-) oder :)

:( oder :-(

;) oder ;-)

:D oder :-D

:p oder :P oder :-p oder :-P

X-( oder X(

Freigegebene Notizen-Pod

Veranstalter und Teilnehmer können mit dem Freigegebene Notizen-Pod Meeting-Notizen erfassen oder Agendas und andere Meeting-Informationen anzeigen lassen. Beginnen Sie zur Verwendung mit der Eingabe im Pod. Publikumsmitglieder können Text im Freigegebene Notizen-Pod lesen, diesen jedoch nicht schreiben. Der Text bleibt während des gesamten Meetings oder so lange, bis die Notiz vom Veranstalter oder einem Teilnehmer gelöscht wird, im Freigegebene Notizen-Pod sichtbar.

  • Schriftgröße ändern, Aufzählungen erstellen, Text fett oder kursiv formatieren und Textfarbe ändern

  • (Optional) Klicken Sie zum Speichern der Notizen als Microsoft Word-Datei (.doc) in der Formatierungsleiste vor Ende des Meetings auf „Speichern“ . (Notizen werden mit Ende des Meetings automatisch gelöscht.)

    Hinweis: Teilnehmer können Notizen nur dann speichern, wenn Sie mit dem Connect Now-Add-in am Meeting teilgenommen haben. Publikumsmitglieder können keine Notizen speichern, sie können jedoch Inhalt aus dem Freigegebene Notizen-Pod kopieren und in andere Programme wie den Editor oder Microsoft Word kopieren.

Dateien-Pod

Veranstalter und Teilnehmer können problemlos Dokumente und Dateien an andere Teilnehmer verteilen, indem Sie die Datei zum Dateien-Pod hinzufügen. Veranstalter und Teilnehmer können Dateien in den Dateien-Pod hochladen, dort umbenennen und entfernen. Alle Teilnehmer können Dateien aus dem Dateien-Pod herunterladen und sortieren. Mit dem Ende eines Meetings werden alle hochgeladenen Dateien aus dem Dateien-Pod gelöscht. Beim nächsten Start eines Meetings in demselben Raum sehen Teilnehmer die Dateien aus dem vorherigen Meeting nicht.

  1. Wählen Sie „Pods“ > „Dateien“.

  2. Klicken Sie zum Hinzufügen einer Datei von Ihrem Computer auf „Datei hochladen“, wählen Sie die Datei aus und klicken Sie auf „Öffnen“.

  3. Nachdem die Datei in den Dateien-Pod geladen wurde, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen, um die Datei gegebenenfalls zu löschen.

  4. (Optional) Teilnehmer können die Datei herunterladen, indem Sie die Datei im Pod auswählen und auf „Ausgewählte Datei speichern“ klicken.

Whiteboard-Pod

Veranstalter und Teilnehmer können mit dem Whitebord Konzepte, Flussdiagramme, Benutzeroberflächenaktualisierungen, Anmerkungen und andere Basisdiagramme erstellen. Es stehen verschiedene Zeichenoptionen für das Whiteboard zur Verfügung, z. B. Stift, Formen, Pfeile und Text. Publikumsmitglieder können das Whiteboard nur anzeigen.

  1. Wählen Sie „Pods“ > „Whiteboard“.

  2. Wählen Sie im Whiteboard-Pod ein Werkzeug aus, wie zum Beispiel das Textwerkzeug oder das Pfeilwerkzeug, und klicken Sie in das Whiteboard.

  3. (Optional) Ziehen Sie die Whiteboard-Symbolleiste an eine andere Position im Whiteboard-Pod, wenn sie an der aktuellen Position stört.

Zeichnen Sie mit dem Whiteboard Diagramme und fügen Sie Text hinzu.
Zeichnen Sie mit dem Whiteboard Diagramme und fügen Sie Text hinzu.

Anmerkungs-Pod

Während der Bildschirmfreigabe können Veranstalter und Teilnehmer die Bildschirmanzeige anhalten und mit den Whiteboard-Zeichenwerkzeugen mit Anmerkungen versehen. Anmerkungen sind sinnvoll, wenn alle Teilnehmer ein Objekt oder ein Dokument gemeinsam überprüfen müssen. Abschließend können Sie eine Kopie des mit Anmerkungen versehenen Bildschirms im PNG-Format speichern. Publikumsmitglieder können auf dem Bildschirm das Hinzufügen von Anmerkungen verfolgen, können sich jedoch nicht beteiligen.

  1. Klicken Sie im Bildschirmfreigabe-Bedienfeld auf das Pluszeichen, um den Anmerkungs-Pod unten in der Palette zu öffnen, und klicken Sie dann auf „Start“. Im freigegebenen Bildschirm wird ein Satz Anmerkungswerkzeuge angezeigt.

  2. Mit diesen Werkzeugen können Sie dem freigegenenen Bildschirm Markierungen hinzufügen, indem Sie Pfeile, Formen und Textkommentare einfügen. Soll der mit Anmerkungen versehene Bildschirm als PNG-Datei gespeichert werden, klicken Sie auf der Symbolleiste auf „Speichern“ .

  3. Nachdem Sie im freigegebenen Bildschirm alle Anmerkungen eingegeben haben, klicken Sie im Anmerkungs-Pod auf „Stopp“.

Webcam-Pod

Meeting-Veranstalter und Teilnehmer können mit dem Webcast-Pod Live-Videos von ihren Webcams senden. Mehrere Teilnehmer können ihre Webcams gleichzeitig freigeben. Publikumsmitglieder können Webcams anzeigen. Wenn Sie Ihre Kamera freigeben, wird Ihr Live-Video im Webcam-Pod angezeigt. Die Video-Bilder werden automatisch angeordnet und in der Größe angepasst, wenn weitere Teilnehmer und Veranstalter ihre Kameras freigeben oder stoppen. Die Größe der Videobilder wird auch angepasst, wenn der Veranstalter die Größe des Webcam-Pod ändert.

Hinweis: Für das Übertragen eines Live-Videos wird die Verwendung von Breitband-Hochgeschwindigkeitsverbindungen empfohlen. Teilnehmer mit langsameren Verbindungen könnten eine ungleichmäßige oder bruchstückhafte Anzeige erhalten. Standardmäßig werden Videos mit hoher Bandbreite gesendet. Der Veranstalter kann diese Einstellung ändern. Hierzu klickt er auf „Meeting“ > „Einstellungen“ > „Webcam“.
In einem Meetingraum können mehrere Webcams freigegeben werden.
  1. Öffnen Sie den Webcam-Pod, indem Sie auf „Pods“ > „Webcam“ klicken.

  2. Klicken Sie im Webcam-Pod auf „Meine Kamera starten“.

    Wenn Sie von Flash Player aufgefordert werden, den Zugriff auf die Kamera zu ermöglichen, erlauben Sie dies. Verwenden Sie die in einen Macintosh®-Computer integrierte Kamera, müssen Sie „USB Video“ auswählen.

  3. Klicken Sie gegebenenfalls oben rechts in Ihrem Video-Feed auf „Anhalten“ oder „Stopp“ .

  4. (Optional) Als Veranstalter können Sie die Kamera eines anderen Teilnehmers anhalten oder stoppen. Wenn Sie die Kamera eines anderen Teilnehmers anhalten, unterbricht die Kamera das Senden in Ihrem Webcam-Pod vorübergehend. Die Kamera sendet in den Webcam-Pods anderer Teilnehmer weiter. Wenn Sie die Kamera eines anderen Teilnehmers stoppen, wird der Sendevorgang für alle Meetingteilnehmer gestoppt.

Meetings veranstalten

Ihr Meetingraum steht 24 Stunden täglich zur Verfügung. Geben Sie Fenster, Anwendungen oder ihren gesamten Desktop für Teilnehmer in einem Meeting frei. Weisen Sie Teilnehmerrollen zu, die Teilnehmern bestimmte Aktivitäten während der Meetings gestatten.

  1. Melden Sie sich von einem der folgenden Orte für Ihr Meeting an.

    Browserfenster
    Öffnen Sie Ihren Webbrowser und geben Sie die URL für Ihren Meetingraum ein. (Bei der Einrichtung eines Acrobat.com-Kontos sendet Adobe eine E-Mail-Nachricht mit Informationen über Ihr Konto, einschließlich der URL des Meetingraums.)

    Der Acrobat.com-Planer
    Klicken Sie im Menü „Weitere Adobe Dienste“ auf die Registerkarte „Webkonferenz“, oder wählen Sie ConnectNow.

    Adobe® Acrobat® 9 oder Adobe® Reader®
    Klicken Sie auf die Zusammenarbeitsschaltfläche auf der Symbolleiste und wählen Sie die Option „Meinen Bildschirm freigeben“.

  2. Laden Sie Teilnehmer ein.

    Klicken Sie in Ihrem Meetingraum
    auf „Teilnehmer einladen“ . Die URL für Ihren Meetingraum wird angezeigt. Schicken Sie eine Einladung, indem Sie auf die Option zur Erstellung von E-Mails klicken oder schneiden Sie die URL aus und fügen Sie sie in eine E-Mail-Nachricht oder eine Instant-Nachricht ein. Die Empfänger der Einladung können dem Meeting beitreten, indem Sie auf die URL klicken. (Zur Erinnerung, als Veranstalter müssen Sie in Ihrem Raum angemeldet sein, bevor andere Teilnehmer beitreten können.)

  3. Geben Sie Ihren Bildschirm frei.

    Klicken Sie im Bildschirmfreigabe-Pod („Pods“ > „Bildschirmfreigabe“) auf „Meinen Computerbildschirm freigeben“, um Informationen, wie zum Beispiel Dokumente oder Tabellenkalkulationen, freizugeben. Verfügen Sie über keine unterstützte Version des ConnectNow-Add-ins, werden Sie zur Installation des Add-ins aufgefordert. Das ConnectNow Add-in ist eine Version von Flash® Player mit zusätzlichen Funktionen zur Unterstützung Freigabe von Bildschirmen durch die Teammitglieder. Klicken Sie auf „Ja“, um das ConnectNow-Add-in herunterzuladen. Klicken Sie nach der Add-in-Installation im angezeigten Bestätigungsdialogfeld auf „Freigeben“.
    Desktop
    Der gesamte Desktop wird freigegeben. Wenn mehrere Bildschirme an Ihren Computer angeschlossen sind, wird für jeden Bildschirm ein Desktop angezeigt. Wählen Sie den freizugebenden Desktop aus.
    Hinweis: Schließen Sie gegebenenfalls Ihre E-Mail und Instant Messaging-Programme, bevor Sie den Desktop freigeben, damit andere Benutzer keine privaten Informationen sehen.

    Fenster
    Geben Sie ein oder mehrere auf Ihrem Computer geöffnete Fenster frei. Wählen Sie in der Liste das beziehungsweise die Fenster für die Freigabe aus.

    Anwendungen
    Geben Sie eine Anwendung und alle damit in Zusammenhang stehenden Fenster frei, die aktuell auf Ihrem Computer geöffnet sind. Wählen Sie die freizugebenden Anwendungen aus.

    Grafik in Originalgröße anzeigen
    Ihre Anzeige, wenn Sie Ihren Bildschirm freigeben (links) und die Anzeige für die anderen Benutzer (rechts).
    A.
    Die Schaltfläche zum Beenden der Bildschirmfreigabe

    B.
    Das Bildschirmfreigabe-Bedienfeld, nur für den Moderator sichtbar

    Hinweis: Zum Anhalten der Bildschirmfreigabe klicken Sie auf die rote Schaltfläche „Bildschirmfreigabe anhalten“ am oberen Rand des Bildschirmfreigabe-Bedienfelds. (Wenn Sie das Freigabe-Bedienfeld minimiert haben, öffnen Sie es erneut, damit Sie auf die Schaltfläche „Beenden“ klicken können.)
  4. (Optional) Weisen Sie Teilnehmerrollen zu. Alle beitretenden Gäste treten einem Meeting als Teilnehmer bei. Der Veranstalter kann über „Meeting“ > „Einstellungen“ > „Raumverwaltung“ Rollen neu zuweisen.
    Hinweis: Informationen zu Rollen für das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten finden Sie unter Einrichten von Benutzerrollen in einer Datei.
  5. Zum Beenden Ihres Meetings wählen Sie „Meeting“ > „Meeting beenden“. Klicken Sie zum erneuten Öffnen des Meetingraums auf die im geschlossenen Bildschirm angezeigte Schaltfläche „Meeting eröffnen“.

Meetingrollen und Berechtigungen

Veranstalter

Teilnehmer

Publikum

Höchste Berechtigungsebene. Eigentümer des Meetingraums. Veranstalter können das Meetingraum-Layout festlegen, angeben, welche Elemente während eines Meetings verfügbar sein sollen, und Teilnehmer verwalten. Veranstalter steuern den Zugriff, geben ihre Bildschirme frei, geben Dateien frei, steuern die Computer anderer Teilnehmer und verwenden das Whiteboard. Sie legen Optionen für Telefonkonferenzen fest, senden Videos, steuern Webcams, ändern Chat-Einstellungen, schreiben freigegebene Notizen und ändern die Rollen der Teilnehmer. Der Veranstalter muss für die Eröffnung eines Meetings anwesend sein.

Teilnehmer geben Bildschirme frei und versehen sie mit Anmerkungen, geben Dateien frei und zeichnen auf dem Whiteboard. Sie können Notizen erstellen, Eigenschaften für Mikrofon und Lautsprecher festlegen, Live-Videos und Audioelemente senden sowie Chat-Nachrichten schicken.

Die Publikumsmitglieder können freigegebene Bildschirme von Veranstaltern und Teilnehmern anzeigen, alle freigebenen Webcams sehen und die Audiowiedergabe des Meetings verfolgen. Sie laden freigegebene Dateien herunter, lassen Meetingnotizen und das Whiteboard anzeigen und senden Chat-Nachrichten. Publikumsmitglieder können ihre Bildschirme nicht freigeben, können in Konferenzen kein Mikrofon benutzen, keine Live-Videos senden und keine Notizen erstellen.

Freigegebene Bildschirme zoomen oder als Vollbild anzeigen

Teilnehmer können den Dokumentanzeigebereich mit den Steuerelementen unten im freigegebenen Bildschirm vergrößern. Die Steuerelemente werden eingeblendet, wenn Sie die Maus darüber bewegen. Bei bestimmten Vergrößerung werden die Bildlaufleisten rechts und unten im Dokumentanzeigebereich einblendet. Der Mauszeiger verwandelt sich in eine Hand, mit der Sie sich an jede beliebige Stelle im Dokument bewegen können.

 Teilnehmer können mit den Steuerelementen die folgenden Aufgaben durchführen:
  • Klicken Sie zur Maximierung des Bildschirmfreigabe-Pods auf „Vollbild“. Drücken Sie zur Minimierung des Bildschirms und zur Anzeige der Taskleiste unten im Bildschirm die Esc-Taste auf Ihrer Tastatur.

  • Vergrößern beziehungsweise verkleinern Sie mit dem Zoomwerkzeug die freigegebene Inhaltsansicht in mehreren Stufen.

  • Klicken Sie bei einer Vergrößerungsstufe, für die die Bildlaufleiste eingeblendet wird, auf das Mauszeigersymbol, um die Mausbewegungen des Moderators am Bildschirm zu verfolgen. Klicken Sie erneut auf das Mauszeigersymbol, um unabhängig vom Moderator zu blättern.

  • Klicken Sie zur Anforderung der Steuerung des Moderatorbildschirms auf das Lenkradsymbol.

Hinweis: Sollten Sie der Veranstalter sein, maximieren Sie das Fenster, das Sie freigeben. Geben Sie beispielsweise ein Dokument frei, maximieren Sie das Anwendungsfenster, das das Dokument enthält. Mit der Maximierung des Fensters wird das Dokument für Teilnehmer so weit wie möglich vergrößert. (Teilnehmer können dann mit dem Zoomwerkzeug oder mit der Schaltfläche „Vollbild“ die Dokumentgröße weiter vergrößern.)

Bildschirmsteuerung an einen anderen Teilnehmer übergeben

Sie können als Veranstalter Teilnehmer bitten, ihre Bildschirme freizugeben oder Sie können deren Rolle in Veranstalter oder Publikum ändern.

  1. Klicken Sie bei der Freigabe Ihres Bildschirms in einem Meeting auf einen Teilnehmernamen, im Teilnehmerlisten-Pod.

  2. Wählen Sie „Diesen Benutzer um Bildschirmfreigabe bitten“.

  3. Der Teilnehmer erhält eine Nachricht mit der Aufforderung, den Bildschirm freizugeben und kann wahlweise den gesamten Desktop beziehungsweise bestimmte Anwendungen oder Fenster freigeben.

Computersteuerung an einen anderen Teilnehmer übergeben

Ein Veranstalter oder Teilnehmer kann um die Steuerung eines Teilnehmercomputers bitten. So können Sie beispielsweise einen Kunden mit einem Computerproblem um die Steuerung bitten, um das Problem beheben zu können. Der Computerbesitzer kann weiterhin die Tastatur und die Maus bedienen, auch wenn die Steuerung an einen anderen Teilnehmer übergeben wurde. Fernsteuerungsanfragen werden in einer Nachricht übermittelt und die Steuerung wird erst nach Bestätigung der Anfrage übergeben. Die Computerbesitzer können die Steuerung jederzeit zurückholen.
Wichtig: Der Benutzer, dem die Steuerung Ihres Computers übergeben wurde, hat Zugriff auf das gesamte System.
  1. Wählen Sie im Popupmenü des Teilnehmerlisten-Pod die Option „Bedienung dieses Benutzercomputers beantragen“ aus oder klicken Sie auf das Lenkrad (das transparente Steuerelement ganz rechts).

  2. Der Teilnehmer, der seinen Bildschirm freigegeben hat, bestätigt die Anfrage oder lehnt sie ab. Bei Bestätigung der Anfrage können Sie mit Ihrer Tastatur und Ihrer Maus Eingaben für den Desktop des Benutzers vornehmen.

  3. Zum Zurückholen der Steuerung klicken der freigebende Benutzer im Bildschirmfreigabe-Pod auf „Bedienung wiedererlangen“. Alternativ kann der steuernde Benutzer auf „Bedienung abgeben“ klicken.

Telefonkonferenzen

Passen Sie die in Ihrem Meetingraum angezeigte Telefonkonferenznummer an, und fügen Sie eine Teilnehmer-ID hinzu, die Teilnehmer für die Einwahl in Ihr Online-Meeting verwenden können.

  1. Klicken Sie auf „Meeting“ > „Einstellungen“ > „Telefonkonferenz“.

  2. Wählen Sie aus folgenden Optionen:

    Teilnehmern Telefonkonferenzdaten bei Eintritt anzeigen
    Mit dieser Option wird eine Benachrichtigung mit detaillierten Telefoninformationen und einer Telefonkonferenzschaltfläche in der Meetingraum-Menüleiste angezeigt. Die Meldung wird eingeblendet, wenn Teilnehmer dem Meetingraum beitreten. Die Telefonkonferenzschaltfläche steht während des Meetings zur Verfügung. Ist diese Option nicht aktiviert, wird die Benachrichtung nicht angezeigt und den Teilnehmern steht die Telefonkonferenzschaltfläche in der Menüleiste nicht zur Verfügung.

    Telefondaten
    Wählen Sie „Telefondaten“ aus, um Teilnehmern eine Telefonkonferenznummer anzuzeigen. Geben Sie beispielsweise eine Telefonkonferenznummer beziehungsweise -nummern ein, wie z. B. Inlandsnummer und internationale Vorwahl. Klicken Sie für jede weitere Nummer auf „Nummer hinzufügen“. Sie können außerdem abhängig von den von Ihrem Provider angebotenen Telefonkonferenzfunktionen eine Host-ID und eine Teilnehmer-ID eingeben.

Verwenden von Computermikrofon und Lautsprechern

Die Veranstalter und Teilnehmer verwenden Mikrofone und Kopfhörer (empfohlen), um Gespräche über das Internet zu übertragen. Publikumsmitglieder können über ihre Headsets oder Lautsprecher nicht sprechen, jedoch zuhören.

Bei Verwendung von Mikrofonen und Lautsprechern können Sie die Audioeinstellungen ändern, einschließlich Konfigurieren und Testen von Mikrofon und Lautsprechern.

  1. Klicken Sie auf „Meeting“ > „Einstellungen“ > „Mikrofon und Lautsprecher“.

  2. Über das Mikrofonmenü wählen Sie ein Mikrofon aus. (Alle in Ihrem Computer verfügbaren Mikrofone sind aufgeführt.)

  3. Mit dem Schieberegler stellen Sie die Mikrofonlautstärke ein.

  4. Klicken Sie auf „Mikrofon testen“, um die einwandfreie Funktion des Mikrofons zu überprüfen.

  5. Klicken Sie auf „Lautsprecher testen“, um die Lautstärkeneinstellung der Lautsprecher zu prüfen.

Meetingraum anpassen

Verwalten Sie Ihr Acrobat.com-Konto aus Ihrem ConnectNow-Meetingraum. (Bei der Einrichtung eines Acrobat.com-Kontos sendet Adobe eine E-Mail-Nachricht mit Informationen über Ihr Konto, einschließlich der URL des Meetingraums.) Wenn Sie bereits in Ihrem Meetingraum angemeldet sind, können Sie die URL anzeigen lassen, indem Sie auf „Teilnehmer einladen“ klicken. Ändern Sie die URL Ihres Meetingraums, wenn die URL beispielsweise Ihren Namen oder einen Projektnamen beinhalten soll.

  1. Klicken Sie aus dem Meetingraum auf „Hilfe“ > „Benutzerkontoeinstellungen“.

  2. Klicken Sie neben „Meeting-URL“ auf „Ändern“. Weitere mögliche Aktionen sind das Ändern von Name, Kennwort, E-Mail-Adresse, Anzeigebild und Anzeigesprache.

  3. (Optional) Um Ihre Webcam zur Aufnahme eines Anzeigebilds zu nutzen, statt eine Bilddatei hochzuladen, klicken Sie unter „Kontoeinstellungen“ auf „Schnappschuss“ neben „Mein Bild“. Klicken Sie auf „Erfassen“ und bei Zufriedenheit mit dem Bild auf „Neues hochladen“. Klicken Sie alternativ für eine weiteren Versuch auf „Schnappschuss“.

  4. (Optional) Ordnen Sie vor Beginn eines Meetings oder während eines Meetings Pods neu an oder ändern Sie deren Größe.

    • Wählen Sie mit dem Pods-Menü, welche Pods im Meetingraum angezeigt werden.

    • Ordnen Sie Pods neu an, indem Sie auf deren Titelleisten klicken und diese an eine neue Position im Meetingraum ziehen.

    • Ändern Sie die Pod-Größe, indem Sie eine Kante oder Ecke ziehen.

    • Sie können jederzeit zur ursprünglichen Meetingraum-Gestaltung zurückkehren, indem Sie auf „Pods“ > „Auf Standardlayout zurücksetzen“ klicken.

Teilnehmerzugriff auf Meetingfunktionen beschränken

Standardmäßig treten alle Gäste einem Meeting als Teilnehmer bei und sind mit Teilnehmerrechten ausgestattet. Zur Beschränkung des Teilnehmerzugriffs auf Funktionen wie Bildschirmfreigabe, Whiteboard und Notizen können Sie alle Teilnehmer stattdessen als Publikumsmitglieder beitreten lassen.

  1. Klicken Sie auf „Meeting“ > „Einstellungen“ > „Raumverwaltung“.

  2. Wählen Sie unter „Standardteilnehmerrolle“ die Option „Publikum“.

Hinweis: Soll die Beitrittseinstellung nicht geändert werden, können Sie die Teilnehmerrollen während eines Meetings jederzeit ändern. Klicken Sie in der Teilnehmerliste auf einen Namen und wählen Sie „Rolle“.

Meetingräumen beitretende Benutzer steuern

Wenn Sie an Ihrem Meetingraum angemeldet sind und ein Benutzer versucht diesem beizutreten, wird eine Benachrichtigung angezeigt. (Ist der automatische Beitritt aktiviert, wird das Benachrichtigungsfenster nicht eingeblendet.)

Im Benachrichtigungsfenster wird angezeigt, wer versucht, dem Meetingraum beizutreten.

Unten rechts in Ihrem Bildschirm wird ebenfalls eine Benachrichtigung angezeigt, wenn Sie das ConnectNow-Add-in installiert haben. Dieses Benachrichtigungsfenster wird auch dann angezeigt, wenn der Meetingraum von anderen Fenstern verdeckt wird. Versuchen mehrere Benutzer beizutreten, wird mit den Benachrichtigungen eine Liste aller Teilnehmer angezeigt, die dem Meeting beitreten möchten.

 Möchten Sie den Beitritt eines Teilnehmers verhindern, klicken Sie in einem der Benachrichtigungsfenster auf „Ablehnen“.

Wurde der Beitritt verweigert, erhalten die Teilnehmer die Nachricht „Dieser Raum ist privat.“. Ihr Antrag auf Einlass wurde abgelehnt.“

Anforderungen zum Beitritt zu einem Meeting automatisch bestätigen

Standardmäßig fordern Teilnehmer, die an einem Meeting teilnehmen, eine Bestätigung zum Betreten des Raums an und der Veranstalter bestätigt diese Anforderung. Sie können diesen Schritt überspringen und Teilnehmer automatisch beitreten lassen.

  1. Klicken Sie auf „Meeting“ > „Einstellungen“ > „Raumverwaltung“.

  2. Wählen Sie „Automatischer Einlass“.

Hinweis: Klicken Sie alternativ im Benachrichtigungsfenster auf „Automatischen Eintritt zulassen“, während Teilnehmer versuchen, beizutreten.

Bandbreite und Meetingdiagnose

Verbindungsgeschwindigkeit für Teilnehmer ändern

Standardmäßig erkennt ConnectNow die Verbindungsgeschwindigkeit einzelner Teilnehmer eines Meetings. Adobe empfiehlt, die automatische Verbindungsgeschwindigkeitserkennung nicht zu deaktivieren. Teilnehmer können gegebenenfalls jedoch ihre Verbindungsgeschwindigkeiten manuell konfigurieren. Die Änderung der individuellen Geschwindigkeit ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn Teilnehmer bei einem freigegebenen Bildschirm Zeitverzögerungen oder im Webcam-Pod Unterbrechungen in der Videowiedergabe feststellen.

 Teilnehmer können einen oder beide der folgenden Schritte durchführen:
  • Wählen Sie „Meeting“ > „Voreinstellungen“ > „Anschluss“. Wählen Sie anschließend „LAN“, „DSL/Kabel“ oder „Einwählmodem“.

  • Auf „Berechnen“ klicken, um die Verbindungsgeschwindigkeit von ConnectNow neu berechnen zu lassen. (Die Neuberechnung ist beispielsweise hilfreich, wenn ein Teilnehmer mit einem Laptop arbeitet und von einer Kabelverbindung zu einer kabellosen Verbindung wechselt.)

Computer- und Netzwerkverbindungen testen

Testen Sie Computer- und Netzwerkverbindungen mit dem ConnectNow-Meeting-Verbindungsdiagnosetest. Dieser Diagnosetest überprüft rasch den Computer und die Netzwerkverbindungen, um sicherzustellen, dass diese für die Teilnahme am Meeting optimal konfiguriert sind. Mit dem Diagnosetest werden Ihre Flash Player-Version, die Verbindung mit dem ConnectNow-Service, die verfügbare Bandbreite und die Verfügbarkeit des ConnectNow-Add-ins auf ihrem Computer geprüft. Zur Ausführung des Diagnosetests muss Ihr Meetingraum nicht geöffnet sein.

 Öffnen Sie einen Webbrowser und wechseln Sie zur ConnectNow-Meetingdiagnose.